Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Finanzspritze durch Konjunkturpaket: Gorch-Fock-Schule wird modernisiert

Start zur Umsetzung des Konjunkturpakets II in der Seestadt: Als eines der Hauptprojekte läuft in den Sommerferien die Modernisierung der Gorch-Fock-Schule an. Gesamtkosten: rund zwei Millionen Euro.

Alles in allem erhält Bremerhaven fast 30 Millionen aus dem Bundesprogramm, das die krisengeschüttelte Wirtschaft wieder ankurbeln soll. Von der groß angelegten Finanzspritze profitieren besonders die Bildungseinrichtungen: Allein die Hälfte fließt in die Sanierung von Schulen und Kindertagesstätten. Größte Brocken neben der Instandsetzung der Gorch-Fock-Schule: die Sanierung des Schulzentrums Carl von Ossietzky samt Gewerblichen Lehranstalten (2,7 Millionen Euro) und die Fassadenerneuerung des Schulzentrums Geschwister Scholl (2,4 Millionen Euro).

Von den Arbeiten in der Gorch-Fock-Schule und dem Konjunkturpaket II soll ein großes Bauschild (2,40 Meter Breite, 3,50 Meter Höhe) künden, das am Donnerstag, 18. Juni, in Anwesenheit von Bürgermeister Michael Teiser und Schulstadtrat Dr. Rainer Paulenz aufgestellt wird. Das Bauvorhaben reicht bis ins Jahr 2010 und muss nach den Sommerferien bei laufendem Schulbetrieb weitergeführt werden.

Auf dem Programm stehen die Erneuerung der Sanitäranlagen, umfangreiche Arbeiten in der Turnhalle und den angrenzenden Nebenräumen sowie der Einbau von neuen Decken in den Fluren und von Rauchschutztüren. Durch die Modernisierung der Fassade und der Haustechnik will der federführende Wirtschaftsbetrieb Seestadt Immobilien Energie im Schulgebäude einsparen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben