Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Finale verpasst: Sportstadt auch ohne Sieg bei "Mission Olympic"

Bremerhaven hat das Finale der bundesweiten Aktion "Mission Olympic" verpasst. Das Amt für Sport und Freizeit und der Kreissportbund (KSB) hatten sich gemeinsam um den Titel "Deutschlands aktivste Stadt" beworben.

Von den 98 Städten, die sich zunächst bei "Mission Olympic" beworben hatten, wurden für die zweite Runde 41 wegen ihrer sportlichen Aktivitäten und örtlichen Strukturen ausgewählt. Bremerhaven war dabei - ein großer Erfolg für die Stadt. Für die Endrunde qualifizierten sich jetzt Freiburg, Erlangen, Herne, Fürstenwalde und Speyer. Trotz des Ausscheidens freuen sich Sportdezernent Wilhelm Behrens und die stellvertretende LSB-Vorsitzende Helke Behrendt über den "großen Einsatz aller Sportvereine", die Bremerhavens Bewerbung bei "Mission Olympic" unterstützt hätten.

"Leider sind wir nicht ins Finale gekommen", so Helke Behrendt und Wilhelm Behrens. "Doch unser Dank gilt allen engagierten Sportlerinnen und Sportlern, die ihren Beitrag dazu geleistet haben, die Sportstadt Bremerhaven ins rechte Licht zu rücken." Dazu hätten neue Initiativen wie die Woche "Tanz und Bewegung" für Schulen und Vereine, der große Wassersporttag und das Kindergartenfest sowie viele geplante Veranstaltungen gehört.

Bremerhaven bleibe aber optimistisch, wenn es um die sportliche Zukunft gehe. Denn gerade in der Planung der Bewerbung und der einzelnen Aktionen habe sich gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen dem Amt für Sport und Freizeit, dem KSB, den Sportvereinen und dem Schulamt sehr gut funktioniere. Mit dem Wassersporttag und der Woche "Tanz und Bewegung" wurden zwei neue, attraktive Veranstaltungen gestartet, die regelmäßig wiederholt werden könnten.

"Überhaupt hat das Planungsteam aus Bremerhaven festgestellt, dass unsere Stadt durch die vielen guten Aktivitäten sehr wohl den Titel einer Sportstadt verdient hat", sind der Stadtrat und die stellvertretende KSB-Vorsitzende überzeugt. "Niemand hier sieht das Ausscheiden als Niederlage an. Denn zum einen zählt natürlich der olympische Gedanke, wonach Dabeisein alles ist. Zum anderen war die Arbeit fruchtbar, weil wir feststellen konnten, welche guten Möglichkeiten der Sport in Bremerhaven bietet, und durch die Teilnahme neue Impulse setzen konnten." Weitere Informationen über den Sport in Bremerhaven wird es auf der zur Begleitung der Bewerbung eingerichtete Website www.sportstadtbremerhaven.wordpress.com geben.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben