Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Fahrradabstellanlage am Hauptbahnhof wird auf Chipsystem umgestellt

Seit 2012 betreibt das Amt für Straßen- und Brückenbau die Fahrradabstellanlage am Bremerhavener Hauptbahnhof. Einlass in die Großraumbox bekommen die Mieterinnen und Mieter mit einem Schlüssel. Nach vier Jahren ist nun die Zeit gekommen, auf ein effizienteres und zuverlässigeres System umzustellen.

104 Stellplätze stehen den Pendlern zur Verfügung und genauso viele Schlüssel werden benötigt. „Im Laufe der Zeit wurde die Anzahl der Schlüssel aber immer größer, denn nicht alle Empfänger gaben ihre Schlüssel nach Beendigung des Mietverhältnisses wieder zurück. Mit der Umstellung möchten wir uns vor Missbrauch der Anlage schützen“, nennt Amtsleiter Enno Wagener das Problem. Mit der Umstellung ist nun eine größere Kontrolle seitens des Amtes möglich, denn „bei einem Verlust wird der Chip einfach gesperrt“, so Wagener.

Das neue Schließsystem wird ab Montag, 11. April; an zwei von drei Türen installiert. Nur die mittlere Tür kann dann noch mit einem Schlüssel geöffnet werden. Bis zum 4. Juli 2016 haben die Mieterinnen und Mieter Gelegenheit ihren Chip in der Bauverwaltung im Technischen Rathaus abzuholen. Danach wird auch an dieser Tür das Schloss ausgewechselt.

Der Tausch Schlüssel gegen Chip wird vom Amt für Straßen- und Brückenbau während der regulären Öffnungszeiten vorgenommen. Erreichbar ist die Verwaltung in der Fährstraße 20, Raum 30 montags von 9-17 Uhr, dienstags bis donnerstags 9-15 Uhr, freitags von 9-12 Uhr. Abweichende Zeiten können telefonisch unter 0471-5903343 oder per  strassenbauverwaltung@magistrat.bremerhaven.de vereinbart werden. 

Die Umstellung auf das neue System erfolgt für die Mieterinnen und Mieter kostenlos. Nur bei einem erstmaligen Vertragsabschluss wird wie bisher weiterhin eine Kaution in Höhe von 40 Euro einbehalten.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben