Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Erstes Elektrofahrzeug beim Vermessungs- und Katasteramt

E-Mobilität beim Magistrat wird stetig ausgebaut.

Nach dem Umweltschutzamt, dem städtischen Wirtschaftsbetrieb Seestadt Immobilien und dem Bürger- und Ordnungsamt hat nun das Vermessungs- und Katasteramt seinen ersten rein elektrisch angetriebenen Messbus beschafft und den Umstieg auf die E-Mobilität begonnen. Es ist zudem geplant, auf dem Parkplatz zwischen den Stadthäusern in Lehe eine E-Ladesäule zu installieren.

Schon seit einiger Zeit wurde im Kataster- und Vermessungsamt die Idee erwogen, für den vermessungstechnischen Außendienst ein Elektrofahrzeug zu beschaffen. Die Umsetzung scheiterte aber daran, dass es keine entsprechenden Fahrzeuge zu kaufen gab. Nun sind seit Kurzem entsprechende Fahrzeuge von der Größe eines Transporters am Markt verfügbar. Ganz im Sinne der Klimastadt wurde nun ein Mercedes eVito als Ersatz für ein 15 Jahre altes Dieselfahrzeuges beschafft.

Das Einsatzprofil mit seinen vielen Kurzstreckenfahrten innerhalb des Stadtgebietes ist dabei ideal auf ein Elektrofahrzeug zugeschnitten. Die Reichweite des eVito beträgt rd. 150 km und ist damit für den vermessungstechnischen Außendienst mehr als ausreichend. Das Aufladen der Batterie erfolgt in der Tiefgarage des Technischen Rathauses, wo eine sogenannte Wallbox installiert wurde. Das Fahrzeug wurde bereits den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Außendienstes übergeben. Die ersten Erfahrungen sind durchweg positiv.

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Marco Kewes, Leiter des Vermessungs- und Katasteramtes
Dipl.-Ing. Roland Pepperl, Abteilungsleiter Vermessung, Außendienst
Vermessungs- und Katasteramt Bremerhaven
Fährstraße 20, 27568 Bremerhaven
 0471 5903307
 vermamt@magistrat.bremerhaven.de
Internet: www.vermessungsamt.bremerhaven.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben