Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Erfolge für Bremerhavener Schülerinnen und Schüler bei „Jugend debattiert 2021“

Am 25. und 26. Februar 2021 fanden die Regionalwettbewerbe „Jugend debattiert 2021“ statt.

Dort traten die über Schulwettbewerbe qualifizierten Schülerinnen und Schüler Bremerhavener und Bremer Schulen gegeneinander an. Der Wettbewerb fand in diesem Jahr als Videokonferenz statt. Die Schülerinnen und Schüler diskutierten verschiedene Fragen von der Maskenpflicht auch bei Grippe, getrenntem Unterricht für Mädchen in naturwissenschaftlichen Fächern bis zur Frage, ob Krankenhäuser ohne Gewinnerzielungsabsicht betrieben werden sollten.

In der Sekundarstufe II konnte das Lloyd Gymnasium seinen bislang größten Erfolg feiern. Mit Ann Murawski, Tamika Fenni und Luca Lennox Püchel konnten gleich drei Schülerinnen und Schüler die begehrten Qualifikationsplätze für das Landesfinale am 24. März 2021 erreichen. Tamika Fenni konnte bei ihrer ersten Teilnahme direkt den zweiten Platz belegen. Das Schulzentrum Carl von Ossietzky stellte insgesamt fünf Teilnehmerinnen und Teilnehmer für den Regionalwettbewerb und konnte sich mit Aylin Bicer als Zehntplatzierte (zweite Nachrückerin) ebenfalls erstklassig platzieren. Auch in der Altersgruppe 1 traten mit Lena Bergmann, Sophie Rumma, Chantal Lackmann und Lynn Göhringer vier Schülerinnen des Lloyd Gymnasiums beim Regionalentscheid an. In den beiden Diskussionen zu einer möglichen Maskenpflicht während Grippeepidemien und der Geschlechtertrennung in Naturwissenschaften konnte sich Lena Bergmann für die Finalrunde des Regionalentscheids qualifizieren. Dort schied sie knapp aus

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben