Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Entlastung für Theater und Kino

Theater und Kinos dürfen in Bremerhaven ab heute (1. Juli 2021) mehr Gäste einlassen als bisher.

Das wird möglich durch eine Allgemeinverfügung, die der Magistrat analog zu einer neuen Stadtbremer Verfügung beschlossen hat. „Wir wollen in Bremerhaven gleiche Regelungen wie in Bremen, wenn es die Inzidenzzahlen zulassen“, betont Oberbürgermeister Melf Grantz. Mit der Verfügung werden die Abstände zwischen den Personen bei öffentlichen Veranstaltungen auf einen Meter verringert, vorher waren dies 1,5 Meter. Damit kann die Belegung bei fester Bestuhlung nach dem sogenannten „Schachbrettmuster“ erfolgen. Diese kann die Platzausnutzung von circa 25 auf rund 50 Prozent erhöhen. Voraussetzung dafür ist, dass der Veranstalter oder die Veranstalterin eine technische Lüftung mit Frischluftzufuhr des Veranstaltungsraumes gewährleistet. Das Hygienekonzept muss eine Sitzplatzpflicht oder eine vergleichbare Regelung zur Einhaltung der Abstandsregeln vorsehen. Unter den gleichen Bedingungen sind kulturelle, sportliche oder sonstige Veranstaltungen unter freiem Himmel, die der Unterhaltung des Publikums dienen (Unterhaltungsveranstaltungen), mit bis 1000 gleichzeitig anwesenden Personen erlaubt.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben