Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Ehrenamtliche Verdienste: Leherheider beim Sommerfest des Bundespräsidenten

Große Ehre für Vladimir Gilerson: Der Leherheider nimmt am Freitag, 1. Juli, am Sommerfest von Bundespräsident Christian Wulff in Berlin teil. Auf Empfehlung des Sozialamts wurde er wegen seiner ehrenamtlichen Verdienste vom Staatsoberhaupt zu der Feier eingeladen.

Seit 2004 engagiert sich Gilerson (Foto) ehrenamtlich in mehreren Bremerhavener Schulen und leitet dort in den Nachmittagsstunden freiwillige Arbeitsgemeinschaften in den Fächern Physik und Mathematik für leistungsstärkere Schülerinnen und Schüler. In diesen Fächern erteilt er auch in der Schule Nachhilfeunterricht für die Leistungsschwächeren.

Die Kinder und Jugendlichen, die er betreut, sind überwiegend Migranten. An einer Schule richtete er eine freiwillige Arbeitsgemeinschaft „Matheolympiade“ ein und begleitete diese Schülerinnen und Schüler auch zu den entsprechenden Veranstaltungen. Einer seiner Söhne, der auch mit zu dem Sommerfest eingeladen wurde, vertrat die Seestadt auf Bundesebene mit seinen Leistungen in Mathematik.

„Vladimir Gilerson ist es wichtig, unauffällig und verlässlich die ganz normalen Kinder unserer Stadt auf ihre Zukunft vorzubereiten“, sagt Sozialstadtrat Klaus Rosche. „Er hält ein solches Engagement für selbstverständlich und ergreift hierzu weit über das übliche Maß hinaus eigene Initiative.“

Das Sozialamt habe daher Gilerson für die Teilnahme am Sommerfest im Schloss Bellevue vorgeschlagen. Bundespräsident Wulff bedankt sich traditionell mit einem Sommerfest an seinem Amtssitz bei Bürgerinnen und Bürger sowie Verbänden und Initiativen für ihre ehrenamtlichen Verdienste. Unter dem Motto „Zusammenhalt fördern“ sind auch in diesem Jahr rund 1000 Menschen aus ganz Deutschland am 1. Juli eingeladen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben