Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Dr. Hartmut Bickelmann erhält Hermann-Allmers-Preis 2013: "Verdienste um die Geschichtsforschung an der Unterweser"

Das Kuratorium zur Verleihung des Hermann-Allmers-Preises für Heimatforschung hat auf seiner jüngsten Sitzung einstimmig beschlossen, den "Hermann-Allmers-Preis 2013" dem Historiker und Archivar der Stadt Bremerhaven, Dr. Hartmut Bickelmann, zuzuerkennen.

Die feierliche Verleihung des mit 3000 Euro dotierten Preises, der alle zwei Jahre von den Männern vom Morgenstern e. V. in Bremerhaven, dem Rüstringer Heimatbund e. V. in Nordenham, den Städten Bremerhaven und Cuxhaven sowie den Landkreisen Cuxhaven und Wesermarsch vergeben wird, wird am Sonntag, 10. März, um 16:30 Uhr im Deutschen Schiffahrtsmuseum stattfinden.

Ausgehend von der Idee der „Unterweser-Orte“, die heute die Stadt Bremerhaven bilden, hat sich Bickelmann vor allem den Fragen der wirtschaftlichen Entwicklung, der Industrialisierung, des Bevölkerungswachstums und Städtebaus, der Denkmalpflege und der lokalen Identitäten an beiden Seiten des Stromes zwischen Bremen und der Wesermündung gewidmet. Neben den bedeutenden eigenen Forschungen hat er Fachkollegen angeregt, sich mit dieser Landschaft zu beschäftigen und forschende Laien systematisch bei ihrer Arbeit unterstützt.

Den Heimatbund der Männer vom Morgenstern hat Dr. Bickelmann durch seine langjährige Arbeit im Vereinsvorstand und die Schriftleitung des „Jahrbuchs der Männer vom Morgenstern“ sowie die Beratung der Redaktion des „Niederdeutschen Heimatblattes“ geprägt. Der Preis wird für diese herausragenden Leistungen verliehen. Er soll den Preisträger, der kürzlich sein 65. Lebensjahr vollendete, zugleich dazu ermutigen, die Erforschung des Unterwesergebiets wie angekündigt fortzusetzen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben