Schriftzug News

Die MICE-Branche nimmt Bremen und Bremerhaven ins Visier

Veranstaltungsorte überzeugen

Nach einer langen, coronabedingten, Pause gibt es sie jetzt wieder, die für Tourismusstädte wichtigen Inforeisen für Touristikfachleute. Einer der ersten Trips führte nun 35 Vertreter der Event-Branche für drei Tage nach Bremen und Bremerhaven. Auf Einladung der namhaften Agentur für Event-Planung, Illerhaus Marketing, reisten die Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet an, um sich drei Tage lang über die Möglichkeiten in den Schwesterstädten zu informieren. „Wir sind sehr froh, dass der Markt für Tagungen, Incentives, Kongresse und Events jetzt wieder zuversichtlich in die Zukunft schaut und neugierig Neues kennenlernen möchte,“ begrüßt Dr. Ralf Meyer als Geschäftsführer der Erlebnis Bremerhaven GmbH (EBG) den Besuch. Er ergänzt: „Als städtische Tourismusgesellschaft sind wir mit all unseren Partnern gut vorbereitet, auch in diesen schwierigen Zeiten attraktive Veranstaltungen an unseren inspirierenden Orten durchführen zu können“. Peter Krüger, Leiter des Touristik- und Unternehmens-Service für Bremen und Bremerhaven bei der WFB Wirtschaftsförderung Bremen GmbH, freut sich über die erneute Tour von Illerhaus: „Diese Besuche sind wichtig, denn vor Ort können sich die Veranstaltungsplaner den besten Überblick verschaffen und mit den lokalen Akteuren ins Gespräch kommen.“ Für ihn ist das Programm die ideale Kombination aus Workshop und Besichtigungen.
 

In Bremen steht zum einen das kulturelle Erbe mit Rathaus, Ratskeller, Schnoor und Schlachte im Mittelpunkt. Zum anderen geht es in die innovative Überseestadt. Die Teilnehmenden besuchen das GOP Varieté-Theater, die Kaffeerösterei Lloyd Caffee und bekommen interessante Einblicke im Schuppen Eins, dem Zentrum für Automobilkultur und Mobilität. Im Infocenter der Überseestadt geht’s in die Ausstellung zur Entstehung des neuen Stadtteils. „Ich freue mich sehr“, so Krüger, „dass wir auch in Zeiten der Pandemie so viele Teilnehmende mobilisieren konnten. Die Durchführung der Veranstaltung findet natürlich unter aktuellen Hygienevorschriften statt.“

Bremerhaven steht für 60 Locations, 20 Hotels, 13 Museen und einen Weserstrand, doch all diese Möglichkeiten kennenzulernen, hätte den Besuch überfrachtet. Um aber dennoch so viele wie möglich zu entdecken, haben sich die Organisatoren etwas einfallen lassen. Der Weg von Bremen nach Bremerhaven wird mit der „Oceana“ zurückgelegt und an Bord des historischen Fahrgastschiffes finden währenddessen sogenannte „Speed-Dating“-Treffen statt. „Dieses Format gewährleistet, dass alle MICE-Partner der Reise mit den Teilnehmenden ins Gespräch gehen können“, erklärt Dr. Ralf Meyer. So stehen Vertreter der Bremer Locations ebenso bereit, wie aus dem Klimahaus Bremerhaven 8° Ost, dem Deutschen Auswandererhaus, der Stadthalle Bremerhaven und namhaften Hotels in beiden Städten.

Die exklusive Fahrt mit dem Hafenbus in die spannenden Überseehäfen der Seestadt, direkt auf die Kaje des Containerterminals, sowie der Einblick ins Seefischkochstudio rundeten den informativen Trip an die Küste ab.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben