Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Dampf-Eisbrecher Wal feiert 75. Geburtstag in Stettin

Zur Feier des 75. Geburtstags des Dampf-Eisbrechers Wal kehrte das Schiff auf Einladung des Bürgermeisters von Stettin, Krzysztof Soska, an seinen Bauort Stettin zurück. Dort lief die Wal auf den damaligen Oderwerken vom Stapel und wurde am 1. Juni 1938 in den Dienst gestellt Am Wochenende gab es einen Empfang der Stadt Bremerhaven an Bord.

Oberbürgermeister Melf Grantz begrüßte anlässlich der Feierlichkeiten die Delegation aus Stettin sowie die Mannschaft und Gäste an Bord der Wal. Er unterstrich in seinen Grußworten die besondere Bedeutung der partnerschaftlichen Beziehungen zwischen den beiden Städten. Auch Stettins Stadtpräsident Piotr Krzystek hob die Wichtigkeit dieser Begegnungen hervor und zeigte viele Parallelen der beiden Partnerstädte auf. Der Dampf-Eisbrecher Wal trage mit seinen Besuchen einen wesentlichen Beitrag zur Pflege der städtepartnerschaftlichen Beziehungen. Als Vertreter der Besatzung begrüßte Fregattenkapitän a.D. Werner Schwarz die Gäste. Er erinnerte dabei an die vorherigen Reisen der Wal zur 750-Jahr-Feier der Stadt Stettin im Jahr 1993 sowie anlässlich des 60.Geburtstages der Wal im Jahr 1998.

Mittlerweile befindet sich das Schiff wieder auf der Rückfahrt und wird nach Aufenthalten in Saßnitz, Sonderborg und Flensburg rechtzeitig zur Bremerhavener Festwoche am 17. Juli einlaufen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben