Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Brief von Stadtrat Frost an die Eltern der Bremerhavener Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern,
in den letzten Tagen ist die Anzahl an Corona-Fällen bundesweit stark gestiegen. Deshalb hat der Senat am Freitag, den 13.03.2020, beschlossen, alle Kindertageseinrichtungen und alle Schulen in Bremen und Bremerhaven bis zum Ende der Osterferien (d.h. bis einschließlich Dienstag, 14.04.2020) zu schließen.

Bitte beachten Sie: Es ist eine Maßnahme der Vorsorge. Es ist keine Quarantänemaßnahme. Damit wird die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamt. So bleiben das Gesundheitssystem (z.B. Arztpraxen, Krankenhäuser)
und andere Einrichtungen stabil und handlungsfähig. Dies ist für uns alle wichtig.

Wir werden daher keine Notbetreuung für berufstätige Eltern anbieten können. Nur so können Kontakte eingeschränkt werden. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber über die Kinderbetreuung. Alle kennen die Situation und alle sind aufgefordert, darin mitzuwirken, gute Lösungen zu finden. Eine Ausnahme gibt es für Eltern, die in Einrichtungen des Gesundheitssystems bzw. anderen für die Sicherheit und die Versorgung wichtigen Einrichtungen arbeiten. Ausschließlich für diese Eltern bieten wir in den Krippen, Kindertagesstätten, Schulen und Horten eine Notbetreuung an.

Wenn beide Elternteile (oder Alleinerziehende) einer der betroffenen Berufsgruppe angehören, können Sie in Ihrer Kindertageseinrichtung oder Schule die Notbetreuung in Anspruch nehmen. Bitte nehmen Sie hierzu
direkten Kontakt zu der jeweiligen Einrichtung auf, die Ihnen genaue Auskunft geben werden.

Schülerinnen und Schüler, die sich in der Prüfungsvorbereitung befinden, erhalten von ihren Schulen weitere Informationen. Vielleicht wird es Nachholtermine geben. Alle Schülerinnen und Schüler werden das Abitur ablegen können.

Bitte beachten Sie die Aufrufe, auch im Privatbereich soziale Kontakte einzuschränken. Wir sind alle dazu aufgefordert, besonnen zu bleiben und verantwortungsbewusst zu handeln. Bitte sprechen Sie auch mit Ihren Kindern darüber. Jeder und jede Einzelne kann einen Beitrag leisten.

Wir vertrauen auf Ihr Verständnis für diese Maßnahme und bedanken uns für Ihre Unterstützung.

Mit freundlichen Grüßen
Michael Frost
Stadtrat für Schule, Kultur, Jugend, Familie und Frauen

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben