Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Bremerhaven wurde für das bundesweite Projekt „K² - Kulturnetzwerke in Kommunen“ ausgewählt

Bremerhaven wurde auf Initiative der Koordinationsstelle Kulturelle Bildung des Kulturamtes Bremerhaven als eine von sechs Städten für das bundesweite Projekt „K² - Kulturnetzwerke in Kommunen“ ausgewählt.

Das Projekt wird von der Bundesakademie Kulturelle Bildung Wolfenbüttel, einer der bedeutendsten Anbieter für praxisnahe berufliche Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kulturellen Bildung in Deutschland, durchgeführt.

Mit der Einrichtung der Koordinierungsstelle für Kulturelle Bildung ist es in den vergangenen Jahren gelungen, ein dichtes Netzwerk von Kulturschaffenden und Kulturinstitutionen sowie schulischen und außerschulischen Bildungsträgern zu knüpfen, das von allen Beteiligten mit großem Engagement genutzt wird. Die Auswahl durch die Bundesakademie ist eine große Auszeichnung, die als Bestätigung und Ermutigung der vielfältigen Bemühungen zu verstehen ist. Durch einen zweijährigen Beratungsprozess sollen die kulturellen Bildungsnetzwerke der Stadt gestärkt und ausgebaut werden, um die Bildungschancen für Kinder und Jugendliche nachhaltig zu verbessern.

Das Projekt ist Teil des begleitenden Forums „Vernetzung, Qualität, Forschung“ des Bundesförderprogramms „Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung“ und wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Weitere Informationen zum Projekt gibt es unter: www.bundesakademie.de.

Pressekontakt:
Saskia Mosler
Koordinatorin für Kulturelle Bildung, Kulturamt der Stadt Bremerhaven
 saskia.mosler@magistrat.bremerhaven.de
 0471 5902938

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben