Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Bremerhaven tankt elektrisch - swb und Umweltschutzamt nehmen die erste öffentliche E-Ladesäule auf städtischem Grund in Betrieb

Die Stadt Bremerhaven hat vor dem Hintergrund des Klimawandels die Notwendigkeit einer klimaschonenden Verhaltensweise erkannt und sich auf den Weg gemacht, Klimastadt zu werden. Eine weitere Maßnahme in diesem Zusammenhang ist der Einstieg in die Elektromobilität. In Kooperation mit dem Energiedienstleister swb wird am Mittwoch, 20. November, 11 Uhr die erste E-Ladesäule in Bremerhaven auf einem städtischen Grundstück vor dem Gebäude des Umweltschutzamtes in der Wurster Str. 49 in Betrieb genommen.

Sie ermöglicht den Besitzern von Elektrofahrzeugen, 24 Stunden am Tag kostenlos CO²-frei produzierten Strom aus erneuerbaren Energien von swb zu tanken und somit einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Klimaschutz zu leisten. Benötigt wird lediglich eine Berechtigungskarte, die bei swb beantragt werden kann. Für den Betankungsvorgang ist ein Parkplatz – exklusiv für Elektroautos – reserviert. Umweltdezernentin Anke Krein wird gemeinsam mit swb-Geschäftsführer Axel Siemsen den ersten Tankvorgang für den E-Smart des Umweltschutzamtes starten.

Aktuell stehen somit in Bremerhaven fünf E-Ladesäulen von swb und Kooperationspartnern zur Verfügung: Neuerdings vor dem Umweltschutzamt in der Wurster Straße 49, auf dem swb-Gelände in der Rickmersstraße 90, vor dem Comfort Hotel im Fischereihafen, im Parkhaus Columbus Center sowie im Parkhaus Havenwelten.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben