Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Bremerhaven ist dabei: Bündnis zur Erhaltung der biologischen Vielfalt

Bundesweites Bündnis für die Natur: Gemeinsam mit zahlreichen weiteren Städten macht sich Bremerhaven für die Erhaltung der biologischen Vielfalt stark. Umweltstadtrat Volker Holm unterzeichnete jetzt eine Deklaration zum Internationalen Jahr der biologischen Vielfalt, in der die Aktionsgemeinschaft besiegelt wird.

Der Anlass: Naturschützer schlagen Alarm, weil weltweit bereits zwei Drittel aller Ökosysteme und zahlreiche Tier- und Pflanzenarten gefährdet sind. Die Vielfalt innerhalb der Arten und zwischen den Arten sowie die Vielfalt der Ökosysteme bildeten die „existenzielle Grundlage für menschliches Leben und für die Möglichkeiten wirtschaftlicher, sozialer und kultureller Entfaltung", heißt es in der Deklaration. Auch in Deutschland seien mehr als 70 Prozent der Lebensräume bedroht. Die internationalen und nationalen Bemühungen, diese Entwicklung zu verlangsamen oder gar zu stoppen, reichten bisher nicht ausreichend aus. Daher bedürfe es verstärkter Anstrengungen auf allen Ebenen, vor allem auch in den Städten und Gemeinden.

Die Initiative für das Bündnis hatten Anfang Februar 30 Kommunen sowie das Bundesamt für Naturschutz und die Deutsche Umwelthilfe ergriffen. „Der Einsatz für den Erhalt der biologischen Vielfalt hat für Bremerhaven bereits eine hohe Bedeutung", betont Umweltdezernent Holm. Mit der Unterzeichnung setze sich die Stadt dafür ein, die Ziele der Deklaration anzustreben. So sollen der Flächenverbrauch begrenzt, Brachflächen zurückgewonnen, naturnahe Flächen in Siedlungsbereich erhalten und die Bildungsarbeit zur biologischen Vielfalt vor Ort verstärkt werden. Dazu gehören etwa Naturlehrpfade oder die Entwicklung intelligenter Verkehrskonzepte.

Holm: „Vieles davon wird bereits umgesetzt." Der Magistrat begrüße vor dem Hintergrund der Haushaltslage, dass sich Bund und Land an dem Aktionsprogramm beteiligten. Welche Städte, Gemeinden und Landkreise dem Bündnis angehören werden, wollen die Initiatoren am 22. Mai bekanntgeben. Dann wird im Internationalen Jahr der dazugehörige Tag der biologischen Vielfalt gefeiert.

Weitere Informationen

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben