Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Borgward-Ansiedlung: Gute Nachricht für das Bundesland Bremen

Die Unterzeichnung eines „Memorandum of Understanding" der Borgward Group AG und der WFG Bremen über die Absicht, in der Stadt Bremen ein Fertigungszentrum und weitere Einrichtungen zu errichten, ist für Bremerhavens Oberbürgermeister Melf Grantz einerseits eine gute Nachricht für das Bundesland Bremen, andererseits für die Stadt Bremerhaven enttäuschend. „Unsere Wirtschaftsförderer um Nils Schnorrenberger von der BIS haben sich für den Standort Bremerhaven sehr engagiert und gute Arbeit geleistet und überzeugende Angebote für die Ansiedlung von Borgward in Bremerhaven abgegeben. Diese waren auch bis zum Schluss ernsthaft von der Borgward Group erwogen worden. Doch gegen den Mythos Borgward, der konkret mit der Stadt Bremen verbunden ist, hatte Bremerhaven letztlich keine Chance. Das zeigt einmal mehr, dass allein Fakten nicht die alles entscheidende Rolle spielen, sondern auch Psychologie und Tradition den Ausschlag für eine solche Entscheidung spielen können." Grantz gratuliert der Stadt Bremen zu der in Aussicht stehenden Ansiedlung und wünscht der Firma Borgward viel Erfolg.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben