Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Blumenerde ohne Torf ist klimafreundlich - Umweltschutzamt empfiehlt Alternativen

In diesen Wochen werden unzählige Balkonkästen und Kübel mit Sommerblumen bepflanzt. In den Eingangsbereichen der Supermärkte stapeln sich daher die Säcke mit Blumenerde. Auf vielen Produkten ist die vertrauenserweckende Bezeichnung "Bio"-Blumenerde zu finden. Doch bei Blumenerde ist der Begriff "Bio" kein Qualitätsmerkmal für ein umweltfreundliches Produkt. Wer sich die Mühe macht, die schweren Säcke umzudrehen, findet auf der Rückseite im Kleingedruckten den Hinweis Torfprodukt.

Torf aber ist ein sehr langsam nachwachsender Rohstoff, der sich in einem Zeitraum von vielen Jahrhunderten bildet. Dennoch binden lebendige, wachsende Moore weltweit jährlich 150 bis 250 Millionen Tonnen CO2 in neu gebildeten Torfen. Wird Torf abgebaut und werden Moore entwässert, werden die Klimagase CO2 und Methan in großen Mengen freigesetzt.

Es gibt mittlerweile torffreie Blumenerde von Firmen, die den Umwelt- und Moorschutz ernst nehmen. Die Produkte besitzen ähnlich bodenverbessernde Eigenschaften, versauern die Böden im Gegensatz zu Torf aber kaum. Eines der besten Mittel zur Bodenverbesserung ist Kompost. Wer einen Garten hat, kann selbst kompostieren. Umweltdezernentin Dr. Susanne Benöhr-Laqueur empfiehlt zur umfassenden Information die aktuelle, kostenlose Kompostfibel des Umweltbundesamtes. Mit Kompost wird dem Boden organisches Material mit hoher biologischer Aktivität zugeführt und gleichzeitig gedüngt. Auch ausgelaugte Blumenkastenerde kann mit Komposterde aufgefrischt werden. Das erspart viel Schlepperei.

Nur Produkte auf denen "torffrei" steht, enthalten tatsächlich keinen Torf. Vorsicht ist geboten bei angeblich "torfreduzierten" oder "torfarmen" Produkten. Sie besitzen meist immer noch einen Torfanteil von 60-80 Prozent.

Weitere Informationen zu dem Thema gibt es bei der Bremer Umwelt Beratung unter www.bremer-umwelt-beratung.de oder der Naturschutzbehörde Bremerhaven. Die Ansprechpartnerin hier ist Frau Theresia Lucks, Telefon 0471/590-2915

Folgende Publikationen können im Internet eingesehen werden:

Torffreie Erde: BUND-Einkaufsführer (2015) unter http://www.bund.net/fileadmin/bundnet/publikationen/naturschutz/140424_bund_naturschutz_einkaufsfuehrer_torffreie_erden.pdf.pdf

Hintergrundinformationen zu Mooren des Bundes für Umwelt und Naturschutz (BUND) unter

http://www.bund.net/themen_und_projekte/naturschutz/moore/

Kompostfibel, Umweltbundesamt (2015) unter

https://www.umweltbundesamt.de/publikationen/kompostfibel

 

 

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben