Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Besserer Pendler-Service am Bahnhof Lehe: Sicherer Platz für 170 Fahrräder

Schluss mit dem Fahrrad-Chaos am Bahnhof Lehe: Bahnpendler müssen ihre Drahtesel künftig nicht mehr mangels ausreichender Gelegenheit wild abstellen. Zusätzlich zu den vorhandenen Fahrradständern und -boxen lässt das Amt für Straßen- und Brückenbau das "Bike-and-Ride"-Angebot derzeit wesentlich erweitern. Die Räder können künftig in 24 neuen abschließbaren Boxen eingeschlossen oder an rund 150 zusätzlich gebauten überdachten Ständern angekettet werden.

Damit baut die Stadt den Service für Bahnpendler, die ihren Züge per Rad ansteuern, weiter aus. Baustadtrat Volker Holm: "Im Laufe der letzten Jahre wurde Bike and Ride sehr gut genutzt. Deshalb mussten wir die Abstellmöglichkeiten am Bahnhof Lehe erweitern, nachdem wir sie schon 2007 am Hauptbahnhof verbessert hatten."

Wie wenig vor einigen Jahren das Angebot ausreichte, zeigen die zahlreichen Drahtesel, die am Zugang zum Bahnhof oder an Pfosten und Zäunen angekettet sind. Zuweilen müssen die Mitarbeiter des Amtes für Straßen- und Brückenbaus auch schrottreife Räder beseitigen. "Das führte dazu", so Holm, "dass die Fußgänger durch die zahlreichen Räder belästigt und beeinträchtigt wurden." Schon jetzt sind die meisten neuen Fahrradboxen schon wieder vergeben: Ehe die Mini-Garagen fertig sind, gibt es bereits eine Warteliste von 21 Bahnpendler. Weitere 150 Abstellmöglichkeiten gibt es durch frei zugängliche und überdachte Fahrradständer.

Fahrradständer und Fahrradboxen sind über den Bürgermeister-Kirschbaum-Platz und über Eisenbahn-/Blumenstraße zu erreichen. Holm: "Durch die Wahl dieses Standortes wird ein höchstmöglicher Komfort mit kurzen Wegen für die Pendler erreicht." Abmessungen und Ausgestaltung der Abstellanlage berücksichtigen die einschlägigen "Empfehlungen für Radverkehrsanlagen" und die Empfehlungen des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs. Wenn das Wetter mitspielt, sollen die Arbeit am Bahnhof Lehe Ende nächster Woche beendet sein.

  • Baustellen-Übersicht der Stadt im Internet: www.bremerhaven.de

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben