Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Barrierefrei und modern: Bahnhof Wulsdorf wird ausgebaut

Nachdem der Hauptbahnhof Bremerhaven und der Bahnhof Lehe modernisiert worden sind, soll nun der Bahnhof Wulsdorf um- und ausgebaut werden. Unter Einbindung der Stadt Bremerhaven wurde eine Vorplanung erstellt und ein entsprechender Magistratsbeschluss gefasst. Die Zuständigkeit für den Ausbau liegt bei der Deutschen Bahn. Zur Finanzierung werden in Abstimmung mit dem Land Bremen Regionalisierungsmittel (Bundesmittelzuweisungen für den öffentlichen Nahverkehr an die Länder) verwendet.

Geplant ist, die Bahnstation Wulsdorf mit einem Personenaufzug (Lift) neben der Treppenanlage auszustatten und den Bahnsteig für einen niveaugleichen Einstieg in die Regio-S-Bahn auf 76 Zentimeter zu erhöhen. Zusammen mit taktilen Leitelementen wird ein barrierefreier Zugang sowohl zum Bahnsteig als auch zu den Zügen ermöglicht. Des Weiteren sollen Park&Ride- sowie Bike&Ride-Anlagen und eine optimierte Verknüpfung mit den Bussen am Bahnhof Wulsdorf geschaffen werden.

Die Planungen für den Umbau des Bahnhofes werden im kommenden Jahr intensiv fortgeführt. Der Umbau der Station Bremerhaven-Wulsdorf ist nach derzeitigem Stand für das Jahr 2018 vorgesehen. Das Land Bremen als Aufgabenträger rechnet mit Kosten von insgesamt rund 3,4 Millionen Euro. Bedingt durch die Finanzierung der Maßnahme über das das BremÖPNVG (Gesetz über den öffentlichen Personennahverkehr im Land Bremen) wird mit nur einer geringen notwendigen Komplementierung aus dem städtischen Haushalt gerechnet. Um bei der Modernisierung des Bahnhofes Wulsdorf die finanzielle Belastung Bremerhavens zu reduzieren, wurden aktuell Mittel beim Bundministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur aus dem Zukunftsinvestitionsprogramm (ZIP) beantragt.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben