Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Aufsichtsratsvorsitzender Rosche: "Keine Verfehlungen der Stadthallen-Geschäftsführung bei so genannten Käfigkämpfen"

Die Absage der geplanten "Käfigkämpfe" in der Bremerhavener Stadthalle ist ordnungsgemäß von den Gesellschaftern beschlossen worden. Mit diesem Hinweis reagiert Klaus Rosche auf eine anderslautende Berichterstattung in örtlichen Medien. Die Geschäftsführung der Stadthallen GmbH habe diesem Beschluss Folge geleistet.

„In den vergangenen 15 Jahren hat die Geschäftsführung der Stadthalle Bremerhaven hunderte von Veranstaltungen in ihrem operativen Geschäft durchgeführt“, so Rosche. „Dabei gab es weder von den Gesellschaftern noch vom Aufsichtsrat irgendwelche Beanstandungen.“ Deshalb stehe es außer Frage, dass die Geschäftsführung der Stadthalle korrekt gearbeitet habe.

„Die Gesellschafter der Stadt Bremerhaven sind sich einig, dass Veranstaltungen dieser Art zukünftig in der Stadthalle nicht mehr stattfinden sollen“, so Rosche weiter. Der Gesellschafter habe zudem jederzeit das Recht, bestimmte Veranstaltungen zu untersagen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben