Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Appell zur Bundestagswahl am Sonntag: "Wahlrecht nutzen - Demokratie stärken!"

Stadtverordnetenvorsteher Artur Beneken und Oberbürgermeister Jörg Schulz haben die Bremerhavener aufgerufen, am Sonntag zur Wahl zu gehen. In einer gemeinsamen Erklärung appellieren die beiden obersten Repräsentanten der Stadt an die fast 85 100 Wahlberechtigten, durch eine hohe Beteiligung das Parlament und die Demokratie zu stärken. Nur wer an der Bundestagswahl teilnehme, so Beneken und Schulz, "nutzt die Möglichkeit, die Politik unseres Landes in den nächsten vier Jahren aktiv mitzugestalten". Der Wahlaufruf im Wortlaut:

Liebe Bremerhavenerinnen, liebe Bremerhavener,

am Sonntag sind Sie aufgerufen, von Ihrem wichtigsten Recht Gebrauch zu machen, das Sie als Staatsbürger haben. Sie sollen über die künftige Zusammensetzung des Deutschen Bundestags mitentscheiden. Nur wer an der Wahl teilnimmt und einen gültigen Stimmzettel abgibt, nutzt die Möglichkeit, die Politik unseres Landes in den nächsten vier Jahren aktiv mitzugestalten

Dabei kommt es auf jede Erst- und Zweitstimme an. Mit der Erststimme bestimmen Sie mit darüber, welche Kandidatin oder welcher Kandidat den Wahlkreis 56 in den nächsten vier Jahren im Bundestag vertritt. Zu diesem Wahlkreis gehören Bremerhaven und Teile der Stadt Bremen. Die Zweitstimme vergeben Sie für eine der Parteien, die im Land Bremen mit einer Landesliste zur Wahl antreten.

Die Zahl der Nichtwähler ist bei den Wahlen der vergangenen Jahre leider stetig gestiegen. Dies ist bedauerlich, weil diese Wahlberechtigten bewusst darauf verzichten, die politische Willensbildung zu beeinflussen. Deshalb bitten wir Sie im Namen der Stadtverordnetenversammlung und des Magistrats der Seestadt Bremerhaven:

  • Nutzen Sie Ihr Wahlrecht und nehmen Sie an der Bundestagswahl teil.
  • Tragen Sie dazu bei, dass die Bedeutung unseres Parlaments und der Demokratie durch eine möglichst hohe Wahlbeteiligung gestärkt wird.

Wir bitten Sie außerdem: Geben Sie nur solchen Kandidaten und Parteien Ihre Stimmen, die für die Rechte und die Würde aller Menschen in Deutschland eintreten. Sorgen Sie mit dafür, dass extremistischen und menschenverachtenden Zielen eine deutliche Absage erteilt wird!

In diesem Sinne hoffen wir auf eine möglichst hohe Wahlbeteiligung in Bremerhaven. Zugleich danken wir bereits jetzt den Wahlvorständen sowie allen Wahlhelferinnen und -helfern dafür, dass sie mit ihrer verantwortungsvollen Arbeit für einen ordnungsgemäßen Verlauf der Bundestagswahl sorgen.

Artur Beneken Jörg Schulz

Stadtverordnetenvorsteher Oberbürgermeister

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben