Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Amerikaner in Bremerhaven: Journalistenpreis für bremerhaven.de-Serie

Große Auszeichnung für bremerhaven.de-Redakteur Marco Butzkus: Seine Online-Serie über die Amerikaner in der Seestadt gehört zu den herausragenden Medienbeiträgen des Jahres. Für seine Artikelreihe erhielt er am Freitagabend (28. November) den Journalistenpreis 2014 des Presseklubs Bremerhaven-Unterweser. Gemeinsam mit dem 43-jährigen Autor wurden vier weitere Journalistinnen und Journalisten aus der Weser-Elbe-Region geehrt. Sie erhielten Prämien von je 500 Euro.

Butzkus veröffentlichte die Serie „16 Jahre – 16 Leben“ zunächst im Stadtportal bremerhaven.de, dann auf dieser Website als kostenloses eBook und schließlich in überarbeiteter Fassung im Herbst 2014 als Buch. Die Jury des Presseklubs erkannte ihm den Journalistenpreis in der Kategorie Online zu. Begründung: In den Artikelfolgen habe er daran erinnert, wie Zehntausende von Amerikanern von 1945 bis 1993 in Bremerhaven gelebt und das Erscheinungsbild der Stadt mitgeprägt hätten. Ihm sei es gelungen, „ausgezeichnet Geschichten und Geschichte“ zu schreiben und auf sowohl informative als auch unterhaltsame Weise die vergangenen Zeiten wieder lebendig werden zu lassen.

Der Journalistenpreis, mit dem der Presseklub seit 1992 besondere journalistische Leistungen würdigt, richtete sich bisher an den Nachwuchs von Zeitungen und Zeitschriften. Um die Ausschreibung für alle Altersgruppen und alle Mediensparten zu öffnen, veränderten sich in diesem Jahr die Kriterien. Zum einen konnten sich alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der regionalen Medien mit bis zu zwei Beiträgen zu Themen aus dem Weser-Elbe-Gebiet beteiligen. Und zum anderen waren neben preiswürdigen Print-Artikeln auch Arbeiten aus Funk, Fernsehen und Online-Journalismus willkommen.

Das Ergebnis des „neuen“ Journalistenpreises, so die Presseklub-Vorsitzende Anke Breitlauch, ist beachtlich: Die fünfköpfige Jury unter ihrer Leitung musste die Arbeiten von rund 40 Journalistinnen und Journalisten sichten und bewerten. Die Qualität und die thematische Vielfalt überzeugten die Jurymitglieder so sehr, dass sie sich für fünf gleichberechtigte Auszeichnungen von je 500 Euro entschieden. Neben drei Preisen in der Kategorie Print vergaben sie zum ersten Mal einen Sonderpreis für besondere Leistungen und den Online-Preis.

Alles in allem standen dafür 2500 Euro bereit, die von namhaften Unternehmen als Partnern des Presseklubs zur Verfügung gestellt wurden. Auch in diesem Jahr war die Weser-Elbe Sparkasse (Wespa) als Hauptsponsor des Journalistenpreises mit von der Partie. Als neue Partner unterstützten die Krankenkasse DAK-Gesundheit und die Bremerhavener Entsorgungsgesellschaft (BEG) den Preis mit je 500 Euro.

Gemeinsam mit der Vorsitzenden Anke Breitlauch übergaben Vertreter der drei Sponsoren die Auszeichnungen in der Jahresfeier im Bremerhavener Restaurant „Pier 6“ an Marco Butzkus und die vier weiteren Preisträger:

Maren Reese-Winne erhielt den Journalistenpreis für ihre Serie „100 und 75 Jahre danach: Weltkriege in Cuxhaven“, veröffentlicht in den Cuxhavener Nachrichten und der Niederelbe-Zeitung sowie als Buch. Ebenfalls für eine Artikelreihe zu den Folgen der beiden Weltkriege wurde Ellen Reim ausgezeichnet, die in der Kreiszeitung Wesermarsch und als Buch die Serie „Die Wesermarsch im Krieg 1914-1918, 1939-1945“ veröffentlichte.

Für ihre Berichterstattung über die Landwirtschaft, einen der wichtigsten Wirtschaftszweige im Landkreis Cuxhaven, erhielt Inga Hansen von der Nordsee-Zeitung den Journalistenpreis. Besonders prämiiert wurden ihre Berichte „Land unter für die Landwirte“ und die laufende Serie „Der Hofreport – Ein Jahr Stallgeruch“. Einen Sonderpreis bekam Wolfgang Stephan, Chefredakteur des Stader und Buxtehuder Tageblatts. Damit prämiierte die Jury seine täglichen WM- und EM-Kolumnen, die er seit dem Sommermärchen 2006 in Deutschland für die Zeitungen der Redaktionsgemeinschaft Nordsee schrieb. Auch als Kolumnenschreiber aus Brasilien habe er in diesem Jahr wieder eine WM-reife Leistung abgeliefert. Wilfried Moritz

Weitere Informationen:

Die Amerikaner-Serie auf der bremerhaven.de

www.presseklub-bremerhaven.de