Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Alles zum Nulltarif: Internetauftritt und Auto für Stadttheater durch Werbung finanziert

Das Stadttheater Bremerhaven präsentiert sich seit Beginn dieser Spielzeit auf einer völlig neu gestalteten Homepage im Internet und konnte seinen Fuhrpark mit einem Renault Kangoo ergänzen. Durch eine Vereinbarung mit der Werbeagentur energetic AG aus Berlin wurden beide Projekte kostenlos für das Stadttheater realisiert.

Der energetic AG ist es gelungen, insgesamt 54 Firmen und Institutionen überwiegend aus Bremerhaven und dem engeren Umland davon zu überzeugen, dass das Stadttheater auch für sie als Werbeträger interessant ist. Mit diesen Firmen hat die energetic AG entsprechende Werbeverträge abgeschlossen, durch die Homepage und Auto finanziert wurden.

Wie gut die neue Internetpräsentation ankommt zeigt, dass allein im Monat November 21 720 Einwählungen vorgenommen wurden, um sich über das Angebot, den Spielplan, das Ensemble und die Eintrittspreise zu informieren und um über das damit verbundene Verkaufssystem direkt von zu Hause aus Eintrittskarten zu kaufen. Dieser Kartenverkauf entwickelt sich rasant nach oben. Wurden in den Monaten September bis November im Jahre 2006 so zum Beispiel 14 600 Euro umgesetzt, hat sich dieser Betrag für den Vergleichsraum dieses Jahres auf 25 600 Euro erhöht.

Ebenso beliebt ist der zweite neue Werbeträger, der Renault Kangoo, der ebenfalls kostenlos zur Ergänzung des theatereigenen Fuhrparks angeschafft werden konnte. Auch für die Finanzierung dieses Wagens wurden von der energetic AG entsprechende Werbepartner gefunden. Dieser Werbeträger ist allein in den Monaten September bis November mit insgesamt 3100 Kilometern durch die Stadt gefahren. Das Stadttheater als Nutznießer dieser beiden Aktionen hat sich bei den Firmen, die als Werbeträger sowohl im Internet als auch am Auto auftreten, bedankt und sie gemeinsam mit den Vertretern der energetic AG zu einer Aufführung des Musicals "Evita" ins Theater eingeladen. Bei einem kleinen Empfang anlässlich dieser Veranstaltung dankte Intendant Peter Grisebach den anwesenden Firmenvertretern und hob das besondere Verhältnis zwischen Kultur und Wirtschaft hervor.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben