Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Allerlei Seemannsgarn und Legenden: Neue Stadtführung rund um den Alten und Neuen Hafen

Ab Freitag, 15. Juni gibt es spannende Geschichten um Klabautermann, "Seute Deern" & Co. aus der Seestadt.

Ob es in Bremerhaven jemals gespukt hat? Falls ja, können Sie hier mehr darüber erfahren. Eine neue Stadtführung der Erlebnis Bremerhaven, die sich genau mit diesem Thema beschäftigt, feiert am Freitag, 15. Juni ihre Premiere. Unter dem Titel „Seemannsgarn, Legenden und Meer“ erzählt ein Gästeführer bei einem Spaziergang rund um den Neuen und den Alten Hafen ungewöhnliche Geschichten aus der Seestadt-Historie. Um die schaurige Stimmung mit dem passenden Abendlicht zu steigern, startet die 2-stündige Tour erst um 21 Uhr. "Seemannsgarn, Legenden und Meer" wird ab sofort bis Oktober einmal monatlich angeboten. Treffpunkt ist der Eisenbahnwaggon an der Klappbrücke beim Deutschen Auswandererhaus. Die Teilnahme kostet 14,50 Euro inklusive einem ungewöhnlichen Begrüßungsschluck.

Bei der neuen Stadtführung „Seemannsgarn, Legenden und Meer“ geht es außnahmsweise mal nicht um die üblichen Zahlen und Daten zur Stadt und Geschichte Bremerhaven. Vielmehr sollen ungewöhnliche, eher unbekannte, spannende und auch unheimliche Geschichten rund um die Hafenstadt erzählt werden. Dass es davon jede Menge gibt, zeigt die neue Führung. So wird beispielsweise vom größten Versicherungsbetrug der Seefahrtsgeschichte berichtet. Auch ein Bezug Bremerhavens zu grausamen und bis heute noch ungeklärten Mordfällen in London wird hergestellt. Auch freche Kobolde und Johann Wolfgang von Goethe spielen eine Rolle.

Die Führung „Seemannsgarn, Legenden und Meer“ richtet sich gleichermaßen an Touristen und Einheimische jeden Alters. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 10 Personen. Weitere Termine sind der 20. Juli, 17. August, 21. September und 19. Oktober. Im September startet die Tour um 20 Uhr, im Oktober um 19 Uhr. Tickets gibt es nur vorab in den beiden Tourist-Infos oder Online unter www.bremerhaven.de/seemannsgarn.   Marco Butzkus

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben