Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Aktueller Stand zu Sporthallen

Zu den aktuellen Meldungen über Schließung von (Schul-)Sporthallen teilt Seestadt Immobilien mit, dass zurzeit 11 von insgesamt rund 50 Sporthallen vorübergehend geschlossen sind.

In den Herbstferien werden die Hallen, in denen sogenannte Hybridanlagen installiert sind, so eingestellt,
dass die Umluftanteile deaktiviert und hundertprozentig auf Frischluft umgestellt werden.
Hallenheizungen mit Warmluftgebläsen im Umluftverfahren werden vorerst nur noch in Betrieb
genommen, wenn zuvor ausreichend gelüftet wurde und sich keine Personen in der Halle aufhalten.
Darüber hinaus werden die Betriebszeiten für diese Anlagen so reduziert, dass der
Sporthallenbetrieb, wenn auch ohne Heizung während der Nutzungszeit, möglich ist. Bei den
gegenwärtigen Temperaturen wird dies für akzeptabel gehalten. Es kann so sein, dass die Hallen
kühler als gewohnt sind, aber wenigstens genutzt werden können.
In den Herbstferien werden mit Hochdruck die installierten Anlagen überprüft und von Fall zu Fall
Hygienepläne für die Umluftheizungen earbeitet. Wenn diese Pläne während der Herbstferien
realisiert werden können, sollten danach praktisch alle Sporthallen in der Verantwortung von
Seestadt Immobilien wieder genutzt werden können, wenngleich in dem einen oder anderen Fall mit
Einschränkungen.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben