Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Abschiedskonzert von Vasilij Rusnak

Zweites Kammerkonzert am 11. Februar 2019 im Historischen Museum Bremerhaven

Mit dem zweiten Kammerkonzert der Saison 2018/19 am 11. Februar 2019 um 20.00 Uhr im Historischen Museum Bremerhaven verabschiedet sich Vasilij Rusnak in den Ruhestand. Unter dem Motto „Abschied“ spielt der Violinist des Philharmonischen Orchesters Bremerhaven gemeinsam mit seinem Kollegen Jorrit van den Ham (Klavier) Stücke von Franz Schubert, Edvard Grieg und César Franck.

Der Abend beginnt mit der Sonatine für Violine und Klavier g-Moll op. 137/3 D408 von Franz Schubert (1797-1828). Der Österreicher war erst 19 Jahre alt, als er die Sonatine mit vier Sätzen 1816 komponierte. Möglicherweise war das Werk für das Musizieren mit seinem Bruder Ferdinand gedacht.

Es folgte die Sonate für Violine und Klavier Nr. 1 F-Dur op. 8 des norwegischen Komponisten Edvard Grieg (1843-1907). Nach einem Musikstudium in Leipzig ging Grieg nach Kopenhagen. Während eines Sommeraufenthaltes in der Nähe der dänischen Hauptstadt schrieb er seine erste Sonate.

Nach der Pause erklingt die Sonate für Violine und Klavier A-Dur von César Franck (1822-1890). Der in Belgien geborene Franck studierte in Paris und war anschließend dort als Organist und Komponist tätig. Seine Sonate in A-Dur stammt aus seinem Spätwerk, in die er verschiedene musikalische Gattungen einfließen ließ.

An der Theaterkasse können Eintrittskarten im Vorverkauf erworben werden. Im Historischen Museum Bremerhaven gibt es eine Abendkasse. Eine Karte kostet 17 Euro.