Aktuelle Tageszeitungen im Regal

Abriss für neue Wulsdorfer Mitte

Oberbürgermeister Melf Grantz und der Geschäftsführer der F. Dieckell GmbH, Dirk Grotheer, als Investor haben heute (26.04.2019) symbolisch den Abrissbagger für die neue Wulsdorfer Mitte in Bewegung gesetzt.

Mit dem Abriss der ersten Häuser zwischen Weserstraße und Heinrich-Kappelmann-Platz ist der Start für die Neugestaltung der Wulsdorfer Mitte erfolgt.

Der Abriss der Häuser Weserstraße 74 – 84 ermöglicht die völlige Neugestaltung der Wulsdorfer Mitte mit dem Ausbau der Kreuzung Weserstraße/Lindenallee und einer neuen Straße zum Heinrich-Kappelmann-Platz. An die Stelle der nun abzureißenden Häuser wird die F. Dieckell GmbH als Bauherrin zwei Gebäude für einen Discounter und einen Drogeriemarkt errichten, über denen insgesamt 65 Wohnungen entstehen sollen. Oberbürgermeister Grantz ist erleichtert, dass nach nicht ganz geringen Schwierigkeiten endlich die Bagger rollen: „Ich freue mich und bin dankbar, dass die Dieckell-Gruppe nun zur Tat schreitet. Die Wulsdorfer mussten auf diesen Moment schon ziemlich lange warten.“ Mit einer attraktiven Platzgestaltung werde die neue Wulsdorfer Mitte zu einem sichtbaren Zeichen für den Stadtteil umgebaut. Die Architektenplanung werde nun dem sogenannten Gestaltungsgremium vorgelegt, um an dieser Stelle einen qualitätvollen Neubau zu bekommen. Geschäftsführer Dirk Grotheer geht davon aus, dass nach den Abrissarbeiten mit dem eigentlichen Bau im kommenden Jahr 2020 begonnen werden kann.

Für diesen Artikel wurden folgende Schlagworte vergeben