Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Aufgrund einer Unwetterwarnung bleibt der Weihnachtsmarkt Bremerhaven heute vorerst bis 14 Uhr geschlossen. x
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Neuer Service von bremenports: Schiffe im Internet finden

29.06.2012

Schiffe gucken im Internet: Die dicken Pötte verstecken sich hinter den roten Markierungen.
In den bremischen Häfen sind jeden Tag viele Schiffe zu bestaunen. Doch welcher dicke Pott liegt dort an der Kaje und wohin ist er unterwegs? Bei der Suche nach Antworten muss man nicht durch den Hafen fahren, mit dem Fernglas suchen oder lange telefonieren. Informationen dazu gibt es auf der neugestalteten Internetseite der Hafengesellschaft bremenports.

Unter der Rubrik „Schiffe im Hafen“ findet sich unter anderem eine neue Hafenkarte, auf der die Frachter, Passagier- und anderen größere Schiffe zu sehen sind, die in den Zwillingshäfen festgemacht haben bzw. ein- oder auslaufen. Stündlich werden alle Schiffspositionen auf der Weser aktualisiert. Wer eines der Schiffssymbole anklickt, erhält Informationen über den Namen, die Ankunftszeit, den Liegeplatz sowie den Herkunfts- und Zielhafen des jeweiligen Schiffes. Die Informationen bezieht bremenports vom Schiffsmeldedienst. Eingefügt werden die Daten in das Kartenmaterial von Google Maps. Über die Suchfunktion kann man gezielt nach bestimmten Schiffsnamen Ausschau halten.

Die Hafengesellschaft bremenports hat den Internetauftritt komplett überarbeitet – und die schnelle Suche nach den Schiffen stellt nur eine von vielen Neuerungen dar. Das Online-Angebot dient als Datenbank über die Häfen in Bremen und Bremerhaven und beschreibt die Arbeit der Spezialisten von bremenports.

Auf der Startseite des Portals kann der Internetnutzer entschieden, ob er Informationen über die bremischen Häfen oder über bremenports abrufen möchte. Auf der bremenports-Seite finden sich ausführliche Informationen über die Aufgaben und Zuständigkeiten der Hafengesellschaft. Weitere Informationen stellen den Arbeitgeber bremenports vor – von internen Projekten wie „Beruf und Familie“ über die Frauenförderung im Unternehmen bis hin zu verstärkten Anstrengungen, mehr Auszubildende zu beschäftigen und damit auf den demographischen Wandel zu reagieren.

Auch das offizielle Hafenportal der bremischen Häfen bietet den Nutzern eine Menge: Neben „Schiffe im Hafen“ finden sich eine Fülle an Statistiken sowie Informationen zu Themen wie Hafensicherheit, Gebühren und Hafeneisenbahn. Ein besonderer Service ist ein Verzeichnis aller Firmen, die mit den Häfen zu tun haben.

Die Umgestaltung des Online-Angebots hat sich bereits gelohnt. In den ersten beiden Monaten hat bremenports 150.000 Seitenaufrufe und 30.000 Besucher verzeichnet. Die Zahl der Zugriffe hat sich im Vergleich mehr als verdoppelt.

Link: externer Link:  http://www.bremenports.de/schiffe-im-hafen-live

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Nina Jüchtern Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Nina Jüchtern
nina.juechtern at bit.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Ihre Meinung / Bewertung zur Seite Neuer Service von bremenports: Schiffe im Internet finden abgeben
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Anzeige

Werbung für ´n Appel und ´n Ei

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/wirtschaft-haefen/neuer-service-von-bremenports-schiffe-im-internet-finden.50670.html
© bremerhaven.de 2009