Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Wasserschäden: Bremerhavens historischer Leuchtturm wird saniert

10.07.2012

Der Simon-Loschen-Turm am Neuen Hafen.
Der Simon-Loschen-Leuchtturm gehört zu den letzten bedeutenden Zeugnissen der örtlichen Hafen- und Schifffahrtsgeschichte. Jetzt ist die Fassade des markanten Seezeichens hinter einem Gerüst verschwunden.

„Wir müssen die Fugen in den Außenwänden sanieren lassen“, berichtet bremenports-Sprecher Rüdiger Staats auf Anfrage. In den nassen Wintermonaten ist Wasser durch das Mauerwerk in den Turm eingedrungen. Bevor die Arbeiter anrücken, werden die Wände gründlich untersucht. Wie lange die Arbeiten dauern werden und was das Ganze kostet, kann man bei bremenports noch nicht sagen. Voraussichtlich wird der Leuchtturm erst im Dezember 2012 wieder für Trauungen geöffnet. Im vergangenen Jahr gaben sich dort etwa 40 Paare das Ja-Wort.

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Nina Jüchtern Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Nina Jüchtern
nina.juechtern at bit.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Ihre Meinung / Bewertung zur Seite Wasserschäden: Bremerhavens historischer Leuchtturm wird saniert abgeben
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadtleben/wasserschaeden-bremerhavens-historischer-leuchtturm-wird-saniert.50952.html
© bremerhaven.de 2009