Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Neues Herz für Wulsdorfs Mitte: Ehemalige Warringshallen könnten einem Einkaufszentrum weichen

10.01.2012

Die Bauzeichnung des möglichen Einzelhandelszentrums an der Weserstraße.
Der Wulsdorfer Ortskern soll wiederbelebt werden. Nachdem es allen Beteiligten nicht gelungenen ist, das Wulsdorf-Center an der Weserstraße aufzuwerten, wurde jetzt auf der Stadtteilkonferenz Wulsdorf eine Alternative von möglichen Investoren präsentiert: Ein 11.000 m² großes Einzelhandelszentrum auf dem Gelände der ehemaligen Warringshallen an der Weserstraße. Das Investitionsvolumen beträgt 14 Millionen Euro, Mitte 2013 könnte alles fertig sein – wenn die Wulsdorfer es wünschen.

Im Mittelpunkt des neuen Zentrums stehen - in den vorgestellten Plänen - zwei Baukomplexe. Ein großes eingeschossiges Gebäude, in dem ein Lebensmittelvollsortimenter und einen Discounter, sowie verschiedene Fachmärkte untergebracht werden sollen. Ein zweiter Komplex soll Flächen für Dienstleistungsunternehmen bereitstellen. Zum Gesamtkonzept gehören auch ausreichend Parkflächen, eine kleine Grünanlage und ein Lärmschutz für die Anwohner. Die entsprechenden Pläne finden Sie auf den Seiten des externer Link:  Stadtplanungsamtes . Sie liegen ebenso öffentlich im technischen Rathaus, Fährstraße 2, zur Ansicht aus. Dort können sich Bürger bis zum 23. Januar auch noch kritisch zu den Plänen äußern.

Bei den rund 120 Teilnehmern der Stadtteilkonferenz war die deutliche Sorge um die Zukunft des Wulsdorf-Centers zu spüren. Das Center und der dahinter befindliche Heinrich-Kappelmann-Platz sind der zentrale Ortskern von Wulsdorf. Alle Versuche, hier einen Supermarkt anzusiedeln, sind leider gescheitert. Für einen großen Frischemarkt mit Vollsortiment sind Lage und die Anbindung an die Infrastruktur einfach zu unattraktiv. Ohne einen solchen Frequenzbringer bleibt jedoch die Laufkundschaft  für den ansässigen Fachhandel aus. Ein Teufelskreis für die Entwicklung des Stadtteils, der über eine sehr schlechte Grundversorgung verfügt.

Christa Davidonis, Sprecherin der Stadtteilkonferenz, ist um Neutralität bemüht. Die aktuellen Planungen auf dem Warringsgelände könnten aus Ihrer Sicht eine Chance für den Stadtteil sein. Entscheidend für eine mögliche Umsetzung wird jedoch die öffentliche Akzeptanz der Bürger vor Ort sein. Direkt nach der Stadtteilversammlung konnten die Wulsdorfer mit einer Stimmabgabe ihr Votum testen. Gut 30 von ihnen haben diese Option genutzt - das Ergebnis dabei fiel fifty-fifty aus. Christa Davidonis geht von einer regen Diskussion und aktiver Teilnahme der Wulsdorfer Bürger an dem Entscheidungsprozess aus. Sie hofft auf eine gute und verträgliche Lösung für den Stadtteil Wulsdorf.    Marco Butzkus

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Marco Butzkus Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Marco Butzkus
marco.butzkus at bit.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadtleben/neues-herz-fuer-wulsdorfs-mitte-ehemalige-warringshallen-koennten-einem.46266.html
© bremerhaven.de 2009