Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Blickfang im Foyer: DAH erhält Schiffsmodell der „Theone“.

21.06.2012

Das Schiffsmodel der "Theone" wird im Foyer des Deutschen Auswandererhauses enthüllt.
Der Freundeskreis Deutsches Auswandererhaus e.V. feierte im Jahr 2010 sein 25-jähriges Bestehen. Anlässlich dieses Jubiläums beschloss der Verein, dem Deutschen Auswandererhaus ein besonderes Geschenk zu vermachen – ein Modell der Bark „Theone“. Nach über zwei Jahren Bauzeit war es nun soweit: Der Freundeskreis überreichte die „Theone“ am Donnerstag, 21. Juni 2012, dem Deutschen Auswandererhaus. Sie steht ab sofort im Foyer des Hauses und zieht alle Blicke auf sich.

Der Vorstand des Freundeskreises, Michael Arzenheimer zeigte sich erfreut über die nunmehr erfolgte Übergabe: „Schön, dass die Vereinsmitglieder die Sammlung des Hauses mit einem stilvollen Beitrag bereichern können. Besonders freut uns, dass das Schiff einen so prominenten ‚Heimathafen’ bekommt und auf diese Weise unsere enge Verbundenheit mit dem Deutschen Auswandererhaus sichtbar ausdrückt.“

Vor etwa 30 Gästen enthüllte die Museumsdirektorin Dr. Simone Eick das Schiffsmodell gemeinsam mit dem Vorstand des Freundeskreises. Das aus Holz angefertigte Schiff kann von nun an im Foyer des Museums betrachtet werden. Simone Eick würdigte das langjährige Engagement des Freundeskreises für das Museum und dankte dem Verein für das Modell. „Mit der Theone können wir unseren Besuchern einen typischen Auswanderersegler aus der Mitte des 19. Jahrhunderts zeigen. Gleichzeitig unterstreicht der Freundeskreis mit der Schiffsübergabe seine nachhaltige Unterstützung für das Deutsche Auswandererhaus“ sagte Simone Eick. Das von der Firma Heidenreich im Maßstab 1:50 angefertigte Modell besticht durch seine Detailtreue und ergänzt damit die drei bereits vorhandenen Modelle von Auswandererschiffen kleineren Maßstabs in der Ausstellung.

Die Bark „Theone“ wurde von der Bremerhavener Tecklenborg-Werft gebaut und lief am 24. Juni 1864 für die Bremer Firma Bauer & Sohn vom Stapel. Wenige Wochen später, am 23. August 1864, brach sie mit 259 Passagieren zu ihrer Jungfernfahrt nach New York auf, wo sie nach 35 Reisetagen einlief. Zwischen den Jahren 1864 bis 1868 sind für die „Theone“ mindestens vier Fahrten von Bremerhaven nach New York mit insgesamt 993 Passagieren an Bord nachweisbar. Die meisten von ihnen waren Auswanderer. Auch von anderen europäischen Häfen steuerte der Segler New York an. Im Dezember 1869 brach auf der im Hafen von Rotterdam liegenden „Theone“ ein Feuer aus, wodurch das mit Petroleum beladene Schiff vollständig zerstört wurde.

Der Freundeskreis wurde – damals noch unter dem Namen Förderverein Deutsches Auswanderermuseum – 1985 unter anderem von Jürgen Rudloff in Bremerhaven gegründet und anlässlich der Eröffnung des Museums 2005 in „Freundeskreis Deutsches Auswandererhaus“ umbenannt. Er setzte sich zum Ziel, in der Seestadt ein Auswanderermuseum zu errichten. Über die Jahre richtete der Verein eine Bibliothek ein, baute ein umfassendes Archiv von Auswandererbriefen auf, beantwortete Anfragen zu Auswanderern, die bald aus allen Himmelsrichtungen eintrafen, organisierte Ausstellungen und Vorträge und trug vor allem eine Grafiksammlung mit Darstellungen von Auswandererszenarien aus dem 19. Jahrhundert zusammen, die zu einer der bedeutendsten in Deutschland gehört. Die Bibliothek und das Archiv wurden dem Museum als Dauerleihgaben überlassen.

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Nina Jüchtern Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Nina Jüchtern
nina.juechtern at bit.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Ihre Meinung / Bewertung zur Seite Blickfang im Foyer: DAH erhält Schiffsmodell der „Theone“. abgeben
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadtleben/neuer-blickfang-im-foyer-dah-erhaelt-schiffsmodell-der-theone.50230.html
© bremerhaven.de 2009