Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Etwas ganz Besonderes: Weihnachten im Seamen‘s Club Welcome

21.12.2016

Palmen, Hafen und Weihnachtsstern: Im Seamen's Club "Welcome", im Bremerhavener Kaiserhafen, bietet Weihnachten eine ganz besondere Atmosphäre. Foto: Marco Butzkus / bremerhaven.de
Weihnachten ist ein Fest, das die meisten Menschen am liebsten mit ihren Familien verbringen möchten. Was aber, wenn das aus beruflichen Gründen nicht möglich ist, weil man Tausende von Kilometern fern der Heimat ist? Im Seamen’s Club Welcome gibt man sich richtig Mühe, um den Seeleute hier in der Seestadt eine schöne Weihnachtszeit zu bieten.

„Seeleute sind hart im Nehmen“, erzählt Seemannsdiakon Thomas Reinold. Für die meisten seien Feiertage wie normale Arbeitstage. Für Weihnachten gelte das natürlich nicht. Dennoch ist man zu dieser Zeit selten daheim, wenn man sein Geld damit verdient, um die Welt zu befahren. „Ich hatte mal einen alten Seemann hier, der in 40 Jahren nur zwei Mal zum heiligen Fest zuhause war und so geht es vielen Seeleuten bei uns“, erzählt Reinold weiter. Bei uns - das ist der Seamen’s Club Welcome im Überseehafen. Dort geben die Mitarbeiter alles, um Weihnachten in Bremerhaven für Seeleute aus aller Welt zu etwas Besonderem zu machen.

Vom ersten Advent an werden die Räumlichkeiten im Seemanns-Club weihnachtlich geschmückt. Dann werden bunte Teller mit leckeren Dominosteinen, Spekulatius und Lebkuchen auf den Tischen verteilt. Etwa zur gleichen Zeit treffen sich viele freiwillige Helfer, um 1200 Weihnachtsgeschenke zu verpacken, die bis Weihnachten an die Seeleute verteilt werde. „Die Geschenke-Einpackaktion ist echt unglaublich“, berichtet Seemannsdiakon Reinold. „In diesem Jahr haben wir mit 20 Personen drei Stunden benötigt, um 1200 Geschenke zu verpacken. Das ist rekordverdächtig“, sagt Reinold mit einem Lachen.

Anfang Dezember gibt es einen großen Adventsmarkt im Club mit einem richtigen „Carol Singing“ (Weihnachtsliedersingen), Punsch und jeder Menge Weihnachtsstimmung. „Außerdem machen wir verschiedene Aktionen, die es den Seeleuten hier einfacher machen sollen, dass sie so weit von ihren Lieben entfernt sind“, berichtet Thomas Reinold. Eine davon ist „Weihnachten am Ohr“. Dort können Menschen Telefonkarten spenden, die um die Weihnachtstage herum kostenlos an die Seeleute verteilt werden. „Das sind 5 Minuten Heimat und die werden von den Seefahrern sehr gerne angenommen“, beschreibt Reinold den Gedanken der Aktion.

Ein absoluter Höhepunkt zum Weihnachtsfest im „Welcome“ ist das Heilig-Morgen-Singen mit Posaunenchor. Am 24. Dezember trifft sich in aller Frühe ein Posaunenchor am Club, der dann von Schiff zu Schiff zieht, dort ein paar Lieder spielt und Geschenke verteilt. „Das verbreitet eine ganz bezaubernde Stimmung an Bord“, erzählt Reinold mit einem Lächeln. Etwas ausgelassener wird die Stimmung dann am 25. Dezember. Im Club wird ein großes Weihnachtsfest gefeiert. Inklusive einer katholischen Messe für die vielen philippinischen Seeleute, die an Bord der Schiffe arbeiten. „Im Anschluss gibt es ein leckeres philippinisches Buffet, eine Tombola und zum Schluss wird Karaoke gesungen, was das Zeug hält. Da bringt jeder Sänger seinen eigenen Fan Club mit und gibt alles“, schwärmt Thomas Reinold mit leuchtenden Augen. Weihnachten im Bremerhavener Seamen’s Club sei eben etwas ganz Besonderes.   Marco Butzkus

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Marco Butzkus Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Marco Butzkus
marco.butzkus at bit.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Ihre Meinung / Bewertung zur Seite Etwas ganz Besonderes: Weihnachten im Seamen‘s Club Welcome abgeben
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadtleben/etwas-ganz-besonderes-weihnachten-im-seamen-s-club-welcome.96450.html
© bremerhaven.de 2009