Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Der neue Bürger- und Ordnungsdienst - Ansprechpartner für Sicherheit und Sauberkeit

04.04.2010

Ansprechpartner für Bürger und Touristen: Bürger und Ordnungskraft im Einsatz
Seit Anfang März prägen die Mitarbeiter des Bürgerservice- und Ordnungsdienstes das Bild auf den Straßen und in den Stadtteilen Bremerhavens. Die freundlichen Damen und Herren in den modischen blauen Uniformen achten auf die Einhaltung von Ordnung und Sauberkeit, stehen mit Rat und Information zur Seite und bieten darüber hinaus immer ein nettes Wort. Sie arbeiten mit dem Bürger und nicht gegen ihn, kümmern sich um Belange von Bürgern und Touristen oder wissen auch einfach mal den Weg in die Innenstadt.

Es ist sonnig und warm, der Frühling ist angekommen in der Seestadt, und das spürt man überall. Die Menschen strömen in die Innenstadt und an den Deich, Straßencafés füllen sich mit Leben. Touristen finden den Weg in Bremerhavens neue Mitte, die Havenwelten. Ich bin mit Holger und Werner unterwegs auf Streife, sie sind zwei der insgesamt zwölf Bürgerservice- und Ordnungskräfte, die seit Anfang März ihren Dienst in unserer Stadt verrichten. Wo auch immer sie auftauchen, sorgen sie noch für Erstaunen und werden verstohlen beäugt. Sie lächeln freundlich, grüßen und sprechen die Menschen ganz direkt an, so etwas verwandelt Skepsis sehr schnell in Sympathie. Bereits auf der Fahrt in die Innenstadt im Bus verbreitet sich vor allem bei den älteren Passagieren ein entspanntes Umfeld, sobald sie die blauen Uniformjacken erblicken. Sicherheit ist eben doch ein Grundbedürfnis.

In der Fußgängerzone angekommen achten die beiden dann verstärkt darauf, dass die Lieferverkehre sich an ihre Zeiten halten. Sie erkundigen sich nach dem Ziel der Fahrt oder ermahnen Lkw-Fahrer, wenn sie eine Feuerwehrzufahrt versperren. Es geht offensichtlich um den Dialog, nicht um eine Strafe. Die ist nur das letzte Mittel, wenn stures Verhalten der Ordnungssünder den Damen und Herren in Blau keine andere Wahl lässt. Das Verhalten in der Fußgängerzone hat sich schon ein wenig verbessert, führt Holger an. Die Leute würden weniger Zigarettenkippen und Müll auf die Straße werfen, das koste schließlich zehn Euro.

Mein Blick wandert zu einem Radfahrer, der so eilig und so unauffällig wie möglich von seinem Fahrrad abzusteigen versucht, wie dies eben möglich ist, nachdem er die beiden Blauuniformierten erblickt hat. Ein wenig schlechtes Gewissen scheint in seinem Blick aufzuflimmern. Er ist sich offensichtlich bewusst, dass er gegen das Fahrverbot auf der Flaniermeile verstoßen hat, das dort ab 10.00 Uhr herrscht. Die beiden lassen ihn durch einen Blick spüren, dass sie seinen Verstoß sehr wohl wahrgenommen haben, aber offensichtlich noch mal ein Auge zudrücken. Die Sache mit den Fahrrädern sei auch besser geworden, seit die Fahrer wissen, dass hier regelmäßig jemand kontrolliert, ergänzt Werner lächelnd.

Am Deich dann werfen die beiden einen Blick an der Promenade entlang. Sie prüfen, ob Hinterlassenschaften von abendlichen Parties entsorgt wurden, ob Hunde angeleint und Fahrräder auch geschoben werden. Sehr häufig reicht das bloße Erscheinen der beiden Männer in Blau aus, um das eigene Verhalten kritisch zu hinterfragen, und es zeigt Wirkung: Weniger Hundekot und kaputte Flaschen am Weserdeich sind der Lohn. Holger und Werner nehmen auch Beschädigungen oder bauliche Mängel auf und leiten sie unbürokratisch an die zuständigen Stellen weiter. Immer wieder werden sie von Touristen nach Wegen gefragt. Gerade die Menschen von außerhalb sprechen die Bürger- und Ordnungskräfte sehr gerne an, in vielen Regionen Deutschlands gehört ein solcher Service schon länger zum täglichen Bild in den Straßen.

Die Kommunikation ist einer der Schwerpunkte im Berufsbild. Je weiter wir uns von der Innenstadt weg in Richtung Lehe bewegen, umso häufiger werden meine beiden Begleiter von Bürgern angesprochen. Ein nicht ordnungsgemäß aufgestelltes Verkehrsschild gibt Grund zur Nachfrage und zur weiteren Klärung. Ein Anwohner kommt schnurstracks auf die beiden zu und beklagt sich darüber, dass jemand regelmäßig Müll an seiner Haustüre ablädt. Er bittet darum, dass dem nachgegangen wird. Holger schreibt einen Vermerk und versichert, aktiv zu werden. Der Pächter eines Lokals vermeldet, dass Teile der Fassade, in dem es untergebracht ist, vom Gebäude fallen und Gefahr und Schaden verursachen. Das Haus sei versteigert worden oder gehöre der Bank, gibt er an. Der Vorgang wird aufgeschrieben und natürlich an die entsprechenden Stellen weitergeleitet.      

Passend zur Mittagspause sind wir nach unserer Runde wieder an der Dienststelle angekommen. Holger und Werner haben einen Haufen Arbeit von ihrer Streife mitgebracht. Alle Informationen, die sie unterwegs erfahren haben, müssen jetzt bearbeitet, zuständige Dienststellen und Ämter informiert werden. Den beiden gefällt ihr neuer Job, sie dürfen etwas mit Menschen machen und helfen, sie sind kommunikativ und sehr viel an der frischen Luft. Der Enthusiasmus steht ihnen ins Gesicht geschrieben. Ich versuche mir meine schmerzenden Füße nicht anmerken zu lassen und lächle. Es ist schwer, anderer Meinung zu sein als die beiden. Offenbar ist der Bürger- und Ordnungsdienst ein Gewinn für alle Beteiligten: Für die Bürger dieser Stadt, für die Touristen, die Mitarbeiter und natürlich für die Stadt Bremerhaven.
Marco Butzkus



Bürgerservice- und Ordnungskräfte - die Fakten

Der Bürgerservice und Ordnungsdienst stellt eine Ergänzung zu den Aufgabenbereichen der Ortspolizeibehörde dar. Durch seine Präsenz vor Ort ist er ein wichtiger Ansprechpartner für die Bürger, und trägt zu einem positiven Sicherheitsgefühl in der Bevölkerung Bremerhavens bei.

Die Bürgerservice- und Ordnungskräfte sind echte Allrounder. Sie gehen in den einzelnen Stadtteilen Streife. Für die Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Bremerhaven wachen sie über Sauberkeit und Ordnung. Sie geben Auskünfte, weisen den Weg und wirken bei Konflikten klärend und ausgleichend. Sie arbeiten mit den Kräften des Umweltschutzamtes, der Entsorgungsbetriebe, des Bauordnungsamtes und des Gartenbauamtes eng zusammen.

Das Aufgabenspektrum umfasst folgende Bereiche:

  • Ansprechpartner für BürgerInnen und BesucherInnen der Stadt Bremerhaven bei unterschiedlichen Fragestellungen und Problemen des alltäglichen Lebens, z. B. Klärung von Zuständigkeiten innerhalb der Verwaltung; Hinweise auf vorhandene touristische Angebote geben.
  • Erhaltung bzw. Überwachung der Sauberkeit in den Stadtteilen, u. a. durch gezielte Überwachung wilder Müllplätze, dem Vermeiden von Hundekot und in enger Zusammenarbeit mit dem Umweltschutz sowie dem Gartenbauamt sowie den Entsorgungsbetrieben.
  • Unterstützung der Ortspolizeibehörde durch Präsenz Vorort, Entlastung der Kontaktpolizisten
  • Abbau von Ordnungsstörungen in Bremerhaven durch Präsenz vor Ort
  • Regelmäßige Begehung von Spielplätzen, Grün- und Parkanlagen u. ä.
  • Überwachung des ruhenden Verkehrs

Die Mitarbeiter des Bürgerservice- und Ordnungsdienstes werden als Hilfspolizeibeamte mit der Wahrnehmung von Aufgaben des Polizeivollzugsdienstes betraut. Sie haben im Rahmen ihrer zugewiesenen Aufgaben folgende Befugnisse:

  • Sie dürfen betroffene Personen nach ihren Personalien befragen und von ihnen verlangen, mitgeführte Ausweispapiere auszuhändigen.
  • Sie dürfen Personen befragen, von denen zur Aufklärung eines Sachverhaltes Angaben erwartet werden könnten.
  • Sie dürfen Personen vorübergehend von einem Ort verweisen oder vorübergehend das Betreten eines Ortes verbieten, soweit dies zur Abwehr einer Gefahr erforderlich ist.
  • Sie dürfen Sachen sicherstellen, um den Eigentümer oder den rechtmäßigen Inhaber vor Verlust oder Beschädigung zu schützen, sowie zur Abwehr einer gegenwärtigen Gefahr. Das weitere Verfahren über Verwertung, Einziehung, Vernichtung oder Herausgabe obliegt den jeweiligen Fachbehörden.

Bürgerservice- und Ordnungsdienst der Stadt Bremerhaven:
Stadthaus 1, Zimmer 302
Telefon: 0471 590-3768, -3778, -3794
E-Mail: buergerservice at magistrat.bremerhaven.de

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Nina Jüchtern Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Nina Jüchtern
nina.juechtern at bit.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadtleben/der-neue-buerger-und-ordnungsdienst-ansprechpartner-fuer-sicherheit-und.27785.html
© bremerhaven.de 2009