Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

16. Internationale Dokumentar-Videowoche mit Profis: Stadtporträt der besonderen Art als Ziel

11.09.2012

Von der Idee zum Film: "Nichts ist fantastischer als die Wirklichkeit", so Federico Fellini, einer der wichtigsten Filmemacher Italiens. Der Dokumentarfilm ist für viele eines der spannendsten Genres des internationalen Films. Und Dokumentarfilme sind Thema der 16. Internationalen Videowoche. Dieser überregionale, fünftägige Bildungsurlaub findet vom 8. bis 12. Oktober im Dienstleistungszentrum Grünhöfe statt. In kleinen Arbeitsgruppen, die von professionellen Dokumentarfilm- und Videoautoren/innen angeleitet werden, wird die Möglichkeit geboten, unterschiedliche Ansätze filmischen Erzählens kennenzulernen und auszuprobieren.

Das Angebot in diesem Jahr:

Werkstatt I Lipdub - Stadtporträt der besonderen Art
»Hein Mück aus Bremerhaven« als Lipdub. Ein Lipdub ist ein ca. 3-5 Min. langer (Musik-) Kurzfilm, der in einer einzigen Einstellung (Plansequenz) aufgezeichnet wird. Die Kamera „fliegt“ dabei von Ort zu Ort, von Protagonist zu Protagonist. Beispielhaft für eine ungewöhnliche Präsentation von Orten soll ein modernes Stadtporträt von Bremerhaven erstellt werden.

Werkstatt II  Filmporträt - Porträtfilm 
Menschen und ihr Leben vor die Kamera zu holen und zu filmen, ist beinahe so alt wie das Medium selbst. In Biographien spiegelt sich allgemeine Geschichte wider, wird lebendig, nachvollziehbar.  Es werden Beispiele für Porträtfilme gemeinsam untersucht, um dann selbst ein Kurzporträt einer ausgesuchten Person anzufertigen.

Zu den Seminaren können sich Teilnehmer aus allen Berufen und mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen anmelden. Neben der grundsätzlichen Wissensvermittlung, wie Recherche, Drehplan, Kameraarbeit, Bildanalyse und Schnitt arbeiten die Film- und Fernsehautoren mit den Teilnehmern an regionalen Themen. Nach dem Prinzip ”learning by doing” werden unterschiedliche Arbeitsweisen und Stilmittel des dokumentarischen Arbeitens auf Film bzw. Video vermittelt und beispielhaft in die Praxis umgesetzt.

Die Werkstätten sind für ambitionierte Videoamateure gedacht. Im Mittelpunkt stehen Recherche, die eigene Ideenfindung und Montage des fertigen Videos unter Anleitung der Dozenten. Es wird in Kleingruppen an einem gemeinsamen Filmprojekt gearbeitet. Die tägliche Seminarzeit ist in der Regel von 9 bis 17 Uhr. Veranstaltungsort: Dienstleistungszentrum Grünhöfe, Auf der Bult 5, 27574 Bremerhaven. Die Veranstaltung ist als Bildungsurlaub anerkannt. Der Kostenbeitrag beträgt 55 Euro (ermäßigt 35 Euro).

Die Dozenten:
Ulrich Scholz, Freier Realisator, Kameramann und Autor, Bremen.
Dozent für Filmgestaltung bei „Target“ Bremen und Procon GmbH Hannover (Umschulungen und Fortbildungen zum Ausbildungsberuf MediengestalterIn Bild/Ton). Mitglied des Prüfungsausschusses für Medienberufe der Industrie- und Handelskammer Hannover.

Brigitte Krause, Filmemacherin, Hamburg.
Studium an der Deutschen Film – und Fernsehakademie Berlin.
1979–1990 Filmdozentin an der Universität Dortmund. Verschiedene Lehraufträge für Projekt- und Drehbuchentwicklung. Dramaturgische Beratung für Film- und TV- Produktionen. Filmarbeit in Japan, China, Hongkong, Jemen, Russland, USA, Brasilien.

 Der Bildungsurlaub findet in Kooperation mit der Bildungsgemeinschaft Arbeit und Leben Bremerhaven e. V. statt.

 Anmeldungen sind ab sofort möglich: Kulturladen Grünhöfe, Tel. 3087865 oder stadtkultur at dlz-gruenhoefe.de

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Helmut Stapel Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Helmut Stapel
pressesprecher at magistrat.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Anzeige

Moderne Medien - Moderne Werbung

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadt-haus/pressemitteilungen/2012/09/11/16-internationale-dokumentar-videowoche-mit-profis-stadtportraet-der.52471.html
© bremerhaven.de 2009