Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Spatenstich am Willy-Brandt-Platz - "Weiterer Schritt für die abschließende Gestaltung der Havenwelten"

15.08.2012

Gemeinsamer erster Spatenstich auf dem Willy-Brandt-Platz: Oberbürgermeister Melf Grantz (Mitte), BEAN-Geschäftsführer Dr. Alfred Lüneburg (links) und BIS-Bereichsleiter Thorsten Gens. Fotos: Wilfried Moritz
Der beliebte Willy-Brandt-Platz zwischen dem "Zoo am Meer" und der Weser bekommt ein neues Gesicht. Mit einem feierlichen Spatenstich gab Oberbürgermeister Melf Grantz am Mittwoch, 15. August, den Startschuss für die Arbeiten. OB Grantz: "Durch das umfassende Neugestaltungs-Konzept für den Willy-Brandt-Platz werden die "Havenwelten" um einen attraktiven Platz direkt am Wasser mit vielen Sitzplätzen und Freizeitmöglichkeiten bereichert."

Insgesamt werden in die Umgestaltung des Willy-Brandt-Platzes rund zwei Millionen Euro investiert. Unter anderem wird die technische Ausstattung erweitert, um das Gelände auch für Veranstaltungen nutzbar zu machen. Die erste Umbauphase wird mit der Befestigung der Fläche voraussichtlich Ende Oktober vollendet sein. Der Abschluss der technischen Arbeiten auf dem Gelände erfolgt aufgrund der Lage vor dem Deich nach der Sturmflutsaison Anfang kommenden Jahres. Im Rahmen eines „Deichspektakels“ wird der neue Platz im Frühjahr 2013 eingeweiht.

Das Konzept wurde vom renommierten und bereits im Projekt „Havenwelten“ erfolgreich tätigen Planungsbüro Latz + Partner erarbeitet, die den Auftrag im vergangenen Jahr von der BEAN (Bremerhavener Entwicklungsgesellschaft Alter/Neuer Hafen mbH & Co. KG) und der projektbetreuenden BIS Wirtschaftsförderung Bremerhaven erhalten haben.

Durch die Ideen der Planer fügt sich der Willy-Brandt-Platz perfekt in das Gesamtensemble des Alten/Neuen Hafens ein und setzt durch seine künstlerische Gestaltung einen eindrucksvollen Akzent. Eingerahmt werden die 12.500 Quadratmeter Fläche durch besondere, mit Nut und Feder versehene Deckwerksteine, die bereits im Deichbau ihre Widerstandskraft gegen die Elemente bewiesen haben. Den Blickfang in der Mitte des Platzes bildet ein asphaltierter Spiegel, auf dem überdimensionale Meeresbewohner abgebildet sind: Fische, deren Lebensraum die Nordsee ist. Knurrhahn, Hering und Co. werden mit Verfahren aus der Fahrbahnmarkierung klima- und witterungsbeständig auf dem Asphalt abgebildet. Aus nächster Nähe sind die bis zu 20 Meter langen Grafiken Kunstwerke, die zum Entdecken, Lernen und Spielen anregen sollen. Aus luftiger Höhe gesehen – zum Beispiel von der Deichkrone oder der Aussichtsplattform des  ATLANTIC Hotel SAIL City – ergibt sich das Bild eines Fischschwarms im Meer. So illustriert der Ort lebhaft die Verbindung der Stadt zum Meer.

Viel Platz zum Sitzen werden zum einen die insgesamt elf sturmflutsicheren Sitzbänke bieten, die den Besuchern das ganze Jahr über zur Verfügung stehen. Zum anderen wird für Spaziergänger immer ein windgeschütztes Plätzchen auf einer Sitzgelegenheit zu finden sein, die der Zoomauer vorgelagert ist. Darüber hinaus werden im Bereich der Strandhalle weitere Sitzstufen eingebaut.

Die Pflasterung des Weges am Deich und der anderen Fußwege wird in einem dunkleren Farbton abgesetzt. Diese Struktur erleichtert die Orientierung und schafft eine Verbindung vom Willy-Brandt-Platz vorbei an der Strandhalle über den Weserdeich bis zum Weserstrandbad. Eine zusätzliche Rampe im Bereich der Strandhalle ermöglicht Besuchern mit Kinderwagen oder Rollstuhlfahrern einen leichteren Zugang zur Promenade.

In Anlehnung an das in den „Havenwelten“ bereits bekannte und bewährte Beleuchtungskonzept, werden Multifunktions- und Lichtmasten eine optische Grenze zum Wasser bilden. Die blauen Lichter in den Spitzen der Masten markieren den Platz weithin sichtbar auch im nächtlichen Dunkel und korrespondieren mit dem Erscheinungsbild der Hafenanlage hinterm Deich. Die Hochwasserschutzmauer des Zoos erhält stimmungsvolles, indirektes Licht, so dass der Platz rundherum durch eine atmosphärische Beleuchtung eingefasst wird.

Der Willy-Brandt-Platz bildet gemeinsam mit Deich und Weserstrandbad die Wasserfront Bremerhavens. Durch die bei der Erneuerung der Areale eingesetzten Materialien und die einheitliche Formensprache entsteht eine zusammenhängende, attraktive Seestadt-Promenade, die zum Bummeln und Verweilen einlädt. Oberbürgermeister Grantz: „Mit dem heutigen Baubeginn auf dem Willy-Brandt-Platz sind wir Vollendung der Gestaltung der Havenwelten wieder einen großen Schritt näher gekommen.“

externer Link:  Panoramaaufnahme vor Baubeginn

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Helmut Stapel Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Helmut Stapel
pressesprecher at magistrat.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Anzeige

Moderne Medien - Moderne Werbung

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadt-haus/pressemitteilungen/2012/08/15/spatenstich-am-willy-brandt-platz-weiterer-schritt-fuer-die-abschliessende.51945.html
© bremerhaven.de 2009