Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Ferienpass-Verkauf hat begonnen - wieder attraktive Aktionen und Sparangebote

06.07.2012

Ferienpass 2012
Für 5 Euro können die Bremerhavener Kinder und Jugendlichen ab Montag, 9. Juli, den neuen Ferienpass erwerben. Er ist erhältlich im Amt für Sport und Freizeit, in den Geschäftsstellen der Nordsee-Zeitung, in den Rathäusern von Langen und Schiffdorf, in allen städtischen Freizeiteinrichtungen, beim Schreibwarenhandel Andrea von Hasseln sowie im Kulturladen Wulsdorf.
Im Ferienpass finden die Kinder ein komplettes Programm, aus dem sie sich für die unterrichtsfreie Zeit ihr persönlichen Freizeitaktivitäten zusammenstellen. Das Angebot ist sehr vielseitig, so dass sich jedes Kind Programmpunkte nach seinen Ferienwünschen aussuchen kann. Und wenn die gewohnten Spielkameraden verreist sein sollten, finden sich bei der guten Auswahl immer wieder Kinder mit gleichen Interessen zusammen. Damit ist dann der richtige Ferienspaß garantiert.

Der Ferienpass ist ein kleines Buch, das zeigt, was Bremerhaven zu bieten hat.

  • Die Vielfalt des Sports wird auch den Ferienpass-Kindern geboten, ohne dass sie in einen Verein eintreten müssen. 40 verschiedene Sportarten sind im Pass und die Kinder können sich bei ihrem Lieblingssport austoben oder in ganz neue Sportarten hineinschnuppern. Und wer über die Ferien hinaus eine passende Sportart und einen geeigneten Verein sucht, kann sich schon mal mit den Sportstätten und Übungsleitern vertraut machen. Zur Auswahl stehen alle bekannten Sportarten wie Fußball, Tischtennis, Volleyball, Tennis usw., aber auch sehr ausgefallene wie Einradfahren, Paddeln im Drachenboot, Wasserski, Segeln, Bogenschießen, Angeln, Zumba, Hip Hop etc.
  • Ebenso wie die Sportvereine zeigen auch die Freizeitvereine, was sie den Kindern zu bieten haben. Die Kaninchenzüchter, der Modelleisenbahn-Club, der Pudelklub, Polizei- und Schutzhunde-Verein, die Reisevereinigung der Taubenzüchter, die Modellbaugruppen für Schiffsmodelle und Modellflugzeuge und die Sternfreunde zeigen, was ihr Hobby so interessant macht – und dabei können die Kinder zuschauen und mitmachen.
  • Was eine Großstadt wie Bremerhaven an Interessantem zu bieten hat, erkennt man nicht immer gleich auf den ersten Blick. Neben den „normalen Sehenswürdigkeiten“ gibt es vieles hinter den Kulissen, wo man normalerweise keine Einblicke bekommt. Mit dem Ferienpass gibt es aber wieder die Möglichkeit,  zum Beispiel in die riesigen Fertigungshallen der Firma  REpower zu schauen, wo erklärt wird, wie die großen Windenergieanlagen hergestellt werden. Oder man guckt sich die modernen Anlagen bei der Holzindustrie Cordes an, wo Holz mit Hightech in die gewünschten Formen gebracht wird. Auch die neue Eisarena zeigt, welche Technik notwendig ist, um mitten im Sommer eine perfekte Eisbahn herzustellen. Diese Angebotsliste lässt sich über Besichtigungen der Lloydwerft oder der Motorenwerke, einer Großbäckerei, von Kirchen, der Zentral-Kläranlage, das Müllheizkraftwerk, dem modernen Seenotrettungskreuzer und dem historischen Dampfeisbrecher, dem Sensorik-Labor, eines modernen Spaßbades, des Klinikums Bremerhaven Reinkenheide, des Stadttheaters, des Zoos am Meer und der Feuerwehr fortführen.
  • Geld sparen ist immer gut – und das können die Kinder und Jugendliche während der Sommerferien mit dem Ferienpass. Kostenlos ins Freibad, ins Bad 1, auf den Radarturm, auf die Aussichtsplattform Sail City, ins Deutsche Schiffahrtsmuseum, ins Historische Museum, ins Freilichtmuseum Speckenbüttel, zur Phänomenta-Ausstellung, ins Strandbad Wremen, zum Bowling und zum Kegeln.
  • Darüber hinaus konnten wieder Vergünstigungen ausgehandelt werden, die nochmals helfen, Taschengeld zu sparen. Neben den Angeboten wie dem Rundflug für 5 € gibt es auch wieder die Preisermäßigungen bei den Hafenrundfahrten, beim Deutschen Auswandererhaus, Fahrten mit der Museumsbahn Bremerhaven-Bederkesa, bei Rundfahrten mit dem Hafenbus, beim Besuch des „Atlanticums“ im Forum Fischbahnhof oder der „Modellstadt“, im Fitness-Studio, beim Minigolf, beim Tretboot- und Ruderbootfahren. Und natürlich haben wir auch mit der Reederei Cassen Eilts Preisermäßigungen für die Helgoland-Fahrten mit MS „Fair Lady“ von der Seebäderkaje vereinbart.
  • Interessierte Kinder und Jugendliche können mit dem Ferienpass nicht nur beim Sport aktiv sein, sondern zahlreiche andere Veranstaltungen bieten die Gelegenheit zum Mitmachen. Die Ferienpass-Kinder wollen in das Programm einbezogen werden und dabei spielerisch lernen. Bei Aktionen im Deutschen Schiffahrtsmuseum, im Historischen Museum, im Alfred-Wegener-Institut und im Kulturladen Wulsdorf bekommt jedes Kind ganz besondere Einblicke. Auch eine Kochshow des Seefischkochstudios lädt zum Mitmachen, Zugucken und natürlich zum Essen ein.

    In der Ausstellung des Vereins „Phänomenta“ dagegen geht es um die Welt der Naturwissenschaften. Hier können Versuche aus Natur und Technik selbst nachvollzogen werden, die nur schwer zu erklären sind. Handwerkliches Geschick und Kreativität sind gefragt, wenn die Kinder beim Projekt „Kunst in Kontakt mit Künstlern“ gemeinsam mit den Künstlern Conny Wischhusen (Kleider machen Kinder – Kinder machen Kleider) oder Matthias Kopka (Experimente mit Speckstein) neue Kunstwerke schaffen oder im Weidenschloss im Speckenbütteler Park selbst Praktisches und Schönes aus Weide herstellen. Und natürlich gibt es wichtige Projekte zum Naturschutz bei der Villa Dohrmann, mit dem Natur-Erlebnis-Mobil in Speckenbüttel und Leherheide und bei der Fledermaus-Wanderung des Nabu.

Anmeldungen

Bei den meisten Angeboten brauchen sich die Kinder nicht anmelden und werden bei den Aktionen von den Betreuern erwartet. Es gibt aber auch Angebote, bei denen eine Anmeldung erforderlich ist, damit die Gruppengröße überschaubar bleibt und die Kinder vernünftig betreut werden können – oder manchmal ist einfach der Platz begrenzt. Hier müssen sich die Kinder im Amt für Sport und Freizeit anmelden und bekommen die gewünschten Teilnehmerausweise – kostenlos oder gegen eine kleine Gebühr, so wie es im Ferienpass steht.

Das Amt für Sport und Freizeit befindet sich in der Hinrich-Schmalfeldt-Straße im Stadthaus 1, Zimmer 214 (2. Etage). Telefon 590-2750.

PDF (nicht barrierefrei aufbereitet):  Flyer Ferienpass 2012 (210.3 KB)

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Helmut Stapel Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Helmut Stapel
pressesprecher at magistrat.bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Anzeige

Moderne Medien - Moderne Werbung

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/stadt-haus/pressemitteilungen/2012/07/06/ferienpass-verkauf-beginnt-am-montag-wieder-attraktive-aktionen-und.50811.html
© bremerhaven.de 2009