Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

„Aufwärmen“ im Mediterraneo: DIHK - Herbstkongress im Conference-Center Bremerhaven

17.11.2011

Besonderer Gast des DIHK-Kongresses: EU-Kommisar Günther Oettinger sorgt für starkes Medieninteresse
Bremerhaven hat richtig was zu bieten. Das haben auch die deutschen Wirtschaftsvertreter entdeckt. Erstmals hat der Herbstkongress des Dachverbandes der Industrie- und Handelskammern (DIHK) vom 16. bis 17. November an der Weser getagt. Mehr als 200 Gäste aus ganz Deutschland kamen im Conference-Center des Sail-City-Hotels zusammen – unter anderem, um von EU-Energiekommissar Günther Oettinger die neuesten Entwicklungen in Sachen Energiewende und Eurokrise zu erfahren.

Zuvor zeigte sich Bremerhaven seinen Gästen bereits am Mittwochabend von den schönsten Seiten. Der große Markplatz des Einkaufszentrums Mediterraneo – die „Piazza“ – wurde exklusiv für einen Festabend des Bundeskongresses geöffnet. In schöner Umgebung mit italienischer Altstadt-Atmosphäre und prachtvollem Springbrunnen, stimmten sich die Teilnehmer bei einem bunten Programm und leckerem Buffet auf den bevorstehenden Kongress-Tag ein. Gastredner waren der Bremerhavener Oberbürgermeister Melf Grantz und der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister. Das Fazit der DIHK-Wirtschaftsexperten zu zehn Jahren touristischer Entwicklung in Bremerhaven: Beeindruckend, mehr als vorzeigbar und bundesweit einmalig.

Bei der Vollversammlung am Tag darauf im Conference Center Bremerhaven (CCB) sprach EU-Energiekommissar Günther Oettinger zu den Themen Energiewende und Windenergie. Für den Windkraft-Standort und das Offshore-Kompetenzzentrum Bremerhaven ein spannendes und passendes Thema. Oettinger konnte bei der Konferenz seinen Standpunkt zur Energiewende verdeutlichen. Er sieht in Bremerhaven sehr viel Potenzial im Bereich der Windkraft.

Auch zur Strompreisentwicklung äußerte sich der EU-Kommisssar: „Strom wird auf jeden Fall teurer. Wir müssen Sorge dafür tragen, dass er nicht sehr viel teurer wird.“. Der Hauptgeschäftsführer der Bremerhavener  IHK, Michael Stark, sieht das genauso: „Die Bürger des Landes haben Angst davor, das Strom unbezahlbar wird. Für die Unternehmen ist ein moderater Strompreis von entscheidender Bedeutung, um wettbewerbsfähig zu bleiben“. Die deutlichen Worte Oettingers sieht er als Anstoß an alle Teilnehmer des DIHK-Herbstkongresses in Bremerhaven, um das Thema weiter zu diskutieren.

Mit dem Besuch der 80 Präsidenten der deutschen Industrie- und Handelskammern und ihrer Gäste hat sich Bremerhaven weiter als nationaler Kongressstandort mit hoher Aufenthaltsqualität etabliert. Eine hervorragende Visitenkarte für die Stadt, die von den Besuchern mit ins ganze Bundesgebiet genommen wird.

Marco Butzkus

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

das Touristikservice-Team Dann senden Sie einfach eine E-Mail an das Touristikservice-Team
touristikservice at erlebnis-bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Hinweis: Pflichtfelder sind mit einem blauen Sternchen (*) gekennzeichnet.

Angaben zu Ihrer Person
*

Das Eingabefeld "Homepage" dient der Sicherheits- überprüfung. Bitte füllen Sie dieses Eingabefeld
nicht aus!

Ihre Meinung
*
*
Ihre Bewertung:  
Lesen Sie dazu auch unsere Datenschutzerklärung.

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/sehenswertes/aufwaermen-im-mediterraneo-dihk-herbstkongress-im-conference-center.43205.html
© bremerhaven.de 2009