Direkt zum Seiteninhalt springen Direkt zum Hauptmenü springen Direkt zur Suche springen Direkt zur Hilfeseite springen
Aufgrund eines technischen Defektes des Fähranleger in Bremerhaven musste der Fährbetrieb der Weserfähre eingestellt werden. x
Seestadt Bremerhaven
     
Inhaltsbereich überspringen

Behandlung von Spitzensportlern im Klinikum Bremerhaven Reinkenheide

28.06.2012

Das arthroskopische Bild in ca. 115-facher Vergrößerung zeigt die Befestigung der langen Bizepssehne im Oberarmknochen in minimal invasiver Technik mit einer resorbierbaren Knochenschraube. Durch diese Operation kann bei Schäden im Bereich der langen Bizepssehne in den meisten Fällen eine volle Sportfähigkeit wieder hergestellt werden.

Im Schulterzentrum des Klinikums Bremerhaven werden zunehmend Spitzensportler verschiedener Disziplinen vorstellig, um Erkrankungen des Schultergelenkes behandeln zu lassen. Dieses Jahr konnten bereits verschiedene Sportlerinnen und Sportler der Bundesligen für Handball, Volleyball, Eishockey und Prellball erfolgreich am Klinikum Bremerhaven behandelt werden. Während bei den meisten Spitzensportlern eine nicht operative Therapie mit vorübergehender Belastungsanpassung, Krankengymnastik und Krafttraining ausreichend ist, muss in einigen Fällen auch operativ vorgegangen werden. Der Chefarzt der Klinik für Orthopädie, PD Dr. med. Marius von Knoch, legt hierbei größten Wert auf eine ausführliche Information und Aufklärung der Patienten, da nach einer Schulteroperation jeweils mit einer längeren Sportpause und Rehabilitation zu rechnen ist.

Sie haben Fragen zu dieser Seite?

Carola Dählmann Dann senden Sie einfach eine E-Mail an Carola Dählmann
carola.daehlmann at klinikum-bremerhaven.de
Icon Ihre Meinung
Bewertung dieser Seite: nicht bewertet

Originaladresse des Artikels: http://www.bremerhaven.de/meer-erleben/gesundheit-soziales/klinikum-bremerhaven/behandlung-von-spitzensportlern-im-klinikum-bremerhaven-reinkenheide.50684.html
© bremerhaven.de 2009